Projekte
Fair Play

Fair Play

Mit der Leitidee „Fair Play“ will der VSS nicht nur die Sportler ansprechen und sie in der Ausübung des Sports für faires Verhalten - Respekt, Rücksicht, Achtung vor den sportlichen Gegnern und Kollegen sowie Kampf- und Schiedsrichtern gewinnen. Wir wollen mit dem Jahresmotto „Fair Play“ auch - oder noch viel mehr - die Eltern, die Zuschauer, die Funktionäre, die Trainer und die Betreuer ansprechen.Wir wollen sie für ein „Fair Play“ gegenüber den Kindern und Jugendlichen gewinnen, dafür, dass sie die individuelle Leistung der jungen Menschen anerkennen, Siege und Niederlagen mit ihnen fair teilen, sie mit Rücksicht auf ihre individuelle Leistungsfähigkeit und ihr persönliches Entwicklungspotential in ihrer Bewegungswelt fördern, ihnen eine Leidenschaft für den Sport und die Bewegung vermitteln bzw. ihnen die Leidenschaft für Sport und Bewegung mit den ihnen eigenen Motiven erhalten.

Zufriedene Kinder und Jugendliche und nicht so sehr die perfekten Kinder und Jugendlichen müssen unser gemeinsames Ziel sein. Und wer zufrieden ist mit seinem sportlichen Tun, wer Freude und Spaß an der Bewegung und am Sport hat, der hat auch Erfolg, eben auch seinen, für das eigene Wachsen und Entwickeln so wichtigen persönlichen Erfolg. Der persönliche Erfolg stärkt die Persönlichkeit der jungen Menschen und nicht das Erfüllen unausgesprochener Ansprüche von Eltern oder die auf den eigenen Erfolg hin orientierten Erwartungen der Vereine. Und eine starke Persönlichkeit ist auch der Schlüssel für sportlichen Erfolg und nicht nur für diesen.

 

„Fair Play“ wendet sich gegen den allzu häufig vorherrschenden Leistungs- und Erfolgsdruck. Die jungen Menschen sollen das Recht haben, ihren Sport mit Spaß, Freude und der ihnen eigenen Motivation auszuüben. Dies steht keineswegs in Widerspruch zum ernsthaften Engagement, zu Fleiß, Ausdauer und motiviertem Handeln. „Lasst mich spielen und so stark werden!“ Diesen Wunsch wollen wir den Kindern und Jugendlichen ganz im Sinne des Leitmotivs des VSS „Fair Play“ 2014 erfüllen.

 

Großzügig unterstützt wird die VSS-Initiative von Raiffeisen, der SEL AG und dem Verwaltungsrat des Sonderfonds für die ehrenamtliche Tätigkeit.



Sponsoren/Werbepartner

zum Seitenanfang

Fair Play

Mit der Leitidee „Fair Play“ will der VSS nicht nur die Sportler ansprechen und sie in der Ausübung des Sports für faires Verhalten - Respekt, Rücksicht, Achtung vor den sportlichen Gegnern und Kollegen sowie Kampf- und Schiedsrichtern gewinnen. Wir wollen mit dem Jahresmotto „Fair Play“ auch - oder noch viel mehr - die Eltern, die Zuschauer, die Funktionäre, die Trainer und die Betreuer ansprechen.Wir wollen sie für ein „Fair Play“ gegenüber den Kindern und Jugendlichen gewinnen, dafür, dass sie die individuelle Leistung der jungen Menschen anerkennen, Siege und Niederlagen mit ihnen fair teilen, sie mit Rücksicht auf ihre individuelle Leistungsfähigkeit und ihr persönliches Entwicklungspotential in ihrer Bewegungswelt fördern, ihnen eine Leidenschaft für den Sport und die Bewegung vermitteln bzw. ihnen die Leidenschaft für Sport und Bewegung mit den ihnen eigenen Motiven erhalten.

Zufriedene Kinder und Jugendliche und nicht so sehr die perfekten Kinder und Jugendlichen müssen unser gemeinsames Ziel sein. Und wer zufrieden ist mit seinem sportlichen Tun, wer Freude und Spaß an der Bewegung und am Sport hat, der hat auch Erfolg, eben auch seinen, für das eigene Wachsen und Entwickeln so wichtigen persönlichen Erfolg. Der persönliche Erfolg stärkt die Persönlichkeit der jungen Menschen und nicht das Erfüllen unausgesprochener Ansprüche von Eltern oder die auf den eigenen Erfolg hin orientierten Erwartungen der Vereine. Und eine starke Persönlichkeit ist auch der Schlüssel für sportlichen Erfolg und nicht nur für diesen.

 

„Fair Play“ wendet sich gegen den allzu häufig vorherrschenden Leistungs- und Erfolgsdruck. Die jungen Menschen sollen das Recht haben, ihren Sport mit Spaß, Freude und der ihnen eigenen Motivation auszuüben. Dies steht keineswegs in Widerspruch zum ernsthaften Engagement, zu Fleiß, Ausdauer und motiviertem Handeln. „Lasst mich spielen und so stark werden!“ Diesen Wunsch wollen wir den Kindern und Jugendlichen ganz im Sinne des Leitmotivs des VSS „Fair Play“ 2014 erfüllen.

 

Großzügig unterstützt wird die VSS-Initiative von Raiffeisen, der SEL AG und dem Verwaltungsrat des Sonderfonds für die ehrenamtliche Tätigkeit.



Sponsoren/Werbepartner

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218