Service
News
7-Meter-Krimis entscheiden VSS/RVD U10-Handballturnier in Brixen
16.11.2015

7-Meter-Krimis entscheiden VSS/RVD U10-Handballturnier in Brixen

Insgesamt 13 Mannschaften aus ganz Südtirol waren beim ersten VSS/RVD U10-Handballturnier der Saison 2015/2016 in Brixen dabei. Neben großartigen Spielen beeindruckten die Buben und Mädchen vor allem mit ihrem Ehrgeiz, Einsatz und der großen Freude am Sport. Nach 7-Meter-Krimis durften die Mannschaften aus Meran und Tisens über den Turniersieg jubeln.

Sieben Mädchenmannschaften und sechs Bubenmannschaften spielten in Brixen um Punkte, Siege und die Pokale des Raiffeisen Versicherungsdienstes. Insgesamt 27 Spiele durften die Zuschauer, darunter zahllose Eltern, in Brixen bestaunen.

 

Die torreichste Begegnung war das Halbfinalspiel zwischen dem SSV Bozen A und den Lokalmatadoren des Jugendzentrums Eisacktal. Nach 15 Minuten stand es sage und schreibe 21:10 für die Bozner. Beim obligatorischen 7-Meter-Werfen trafen dann jeweils drei Spieler, womit es am Ende 24:13 für die Talferstädter hieß. Auch beim zweiten Halbfinalspiel der Buben setzte sich der Favorit, nämlich die Youngsters Meran gegen den SSP Bruneck II durch. Bei den Mädchen konnte sich Kastelruth im ersten Halbfinalspiel gegen den SSP Bruneck II durchsetzen. Das zweite Halbfinalspiel, Laugen Tisens gegen das Jugendzentrum Tauferer Ahrntal war eine klare Angelegenheit für die Favoritinen aus dem Burggrafenamt.

 

Eine Besonderheit der U10-Turniere des VSS besteht im obligatorischen 7-Meter-Werfen. Nach jedem Spiel folgt nämlich direkt ein 7-Meter-Werfen, bei dem jeweils sechs Spieler pro Mannschaft antreten. Dem Team um VSS-Referentin Elke Niederwieser gelang es mit dieser Maßnahme, zusätzliche Spannung in den Turnierverlauf zu bringen. Unglaublich aber wahr: In Brixen fielen beide Finalentscheidungen dann tatsächlich erste im 7-Meter-Werfen. Bei den Mädchen stand es im Finale nach 15 Minuten 6:6-Unentschieden, von der 7-Meter-Linie trafen die Nachwuchshandballerinnen des ASC Laugen Tisens dann drei Mal, während die Kastelrutherinnen nur zwei Mal erfolgreich waren. Damit ging der erste Titel der Saison ins Burggrafenamt. Besonders emotional verlief die Entscheidung bei den Buben. Nach 15 Minuten führte der SSV Bozen bereits mit 14:11 und ging mit drei Toren Vorsprung ins 7-Meter-Werfen. Am Ende zu wenig, denn während die Youngster des SC Meran gleich vier Mal trafen, war bei Bozen nur ein einziger Werfer erfolgreich. Damit konnten die Burggräfler tatsächlich noch an den Bozner vorbeiziehen und über einen 16:15-Sieg jubeln.

 

Die dritten Plätze holten sich die Mädchen des JZ Tauferer Ahrntal und die Buben des SSP Bruneck II. Auch hier gab es zwei knappe Entscheidungen: Bei den Mädchen lagen die Handballerinnen aus Bruneck zwar nach dem Spiel noch mit 3:2 in Führung, im 7-Meter-Werfen war die Torfrau aus dem Ahrntal aber nicht zu bezwingen. Am Ende hieß es 4:3 für das JZ Tauferer Ahrntal. Bei den Buben schien das Spiel nach einer 10:4-Führung für den SSP Bruneck II gegen das JZ Eisacktal bereits entschieden. Doch die Eisacktaler kämpften sich zurück und verkürzten im Spiel noch auf 9:10. Nach dem 7-Meter-Werfen jubelten dann aber trotzdem die Pusterer, am Ende stand es 13:12 für das Team aus Bruneck.

 

Zu den Ergebnissen >>>

zum Seitenanfang
16.11.2015

7-Meter-Krimis entscheiden VSS/RVD U10-Handballturnier in Brixen

Insgesamt 13 Mannschaften aus ganz Südtirol waren beim ersten VSS/RVD U10-Handballturnier der Saison 2015/2016 in Brixen dabei. Neben großartigen Spielen beeindruckten die Buben und Mädchen vor allem mit ihrem Ehrgeiz, Einsatz und der großen Freude am Sport. Nach 7-Meter-Krimis durften die Mannschaften aus Meran und Tisens über den Turniersieg jubeln.

Sieben Mädchenmannschaften und sechs Bubenmannschaften spielten in Brixen um Punkte, Siege und die Pokale des Raiffeisen Versicherungsdienstes. Insgesamt 27 Spiele durften die Zuschauer, darunter zahllose Eltern, in Brixen bestaunen.

 

Die torreichste Begegnung war das Halbfinalspiel zwischen dem SSV Bozen A und den Lokalmatadoren des Jugendzentrums Eisacktal. Nach 15 Minuten stand es sage und schreibe 21:10 für die Bozner. Beim obligatorischen 7-Meter-Werfen trafen dann jeweils drei Spieler, womit es am Ende 24:13 für die Talferstädter hieß. Auch beim zweiten Halbfinalspiel der Buben setzte sich der Favorit, nämlich die Youngsters Meran gegen den SSP Bruneck II durch. Bei den Mädchen konnte sich Kastelruth im ersten Halbfinalspiel gegen den SSP Bruneck II durchsetzen. Das zweite Halbfinalspiel, Laugen Tisens gegen das Jugendzentrum Tauferer Ahrntal war eine klare Angelegenheit für die Favoritinen aus dem Burggrafenamt.

 

Eine Besonderheit der U10-Turniere des VSS besteht im obligatorischen 7-Meter-Werfen. Nach jedem Spiel folgt nämlich direkt ein 7-Meter-Werfen, bei dem jeweils sechs Spieler pro Mannschaft antreten. Dem Team um VSS-Referentin Elke Niederwieser gelang es mit dieser Maßnahme, zusätzliche Spannung in den Turnierverlauf zu bringen. Unglaublich aber wahr: In Brixen fielen beide Finalentscheidungen dann tatsächlich erste im 7-Meter-Werfen. Bei den Mädchen stand es im Finale nach 15 Minuten 6:6-Unentschieden, von der 7-Meter-Linie trafen die Nachwuchshandballerinnen des ASC Laugen Tisens dann drei Mal, während die Kastelrutherinnen nur zwei Mal erfolgreich waren. Damit ging der erste Titel der Saison ins Burggrafenamt. Besonders emotional verlief die Entscheidung bei den Buben. Nach 15 Minuten führte der SSV Bozen bereits mit 14:11 und ging mit drei Toren Vorsprung ins 7-Meter-Werfen. Am Ende zu wenig, denn während die Youngster des SC Meran gleich vier Mal trafen, war bei Bozen nur ein einziger Werfer erfolgreich. Damit konnten die Burggräfler tatsächlich noch an den Bozner vorbeiziehen und über einen 16:15-Sieg jubeln.

 

Die dritten Plätze holten sich die Mädchen des JZ Tauferer Ahrntal und die Buben des SSP Bruneck II. Auch hier gab es zwei knappe Entscheidungen: Bei den Mädchen lagen die Handballerinnen aus Bruneck zwar nach dem Spiel noch mit 3:2 in Führung, im 7-Meter-Werfen war die Torfrau aus dem Ahrntal aber nicht zu bezwingen. Am Ende hieß es 4:3 für das JZ Tauferer Ahrntal. Bei den Buben schien das Spiel nach einer 10:4-Führung für den SSP Bruneck II gegen das JZ Eisacktal bereits entschieden. Doch die Eisacktaler kämpften sich zurück und verkürzten im Spiel noch auf 9:10. Nach dem 7-Meter-Werfen jubelten dann aber trotzdem die Pusterer, am Ende stand es 13:12 für das Team aus Bruneck.

 

Zu den Ergebnissen >>>

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218