Service
News
Südtirols Tennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften
04.09.2017

Südtirols Tennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften

Packende Ballwechsel und spannende Spiele: Südtirols Nachwuchstennisspieler zeigten bei den VSS/Raiffeisen Tennis-Landesmeisterschaften und den VSS/FIT Raiffeisen Kids-Promo-Serie in Schlanders was alles in ihnen steckt.

Seit der Saison 2016 arbeiten das Referat Tennis im Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) intensiv mit dem Fachsportverband FIT in den Altersklassen U8 und U10 zusammen. Die Früchte dieser Arbeit konnten am vergangenen Wochenende in Schlanders bestaunt werden. Mit jeder Menge Ehrgeiz und noch größerer Freude am Tennissport zauberten Südtirols jüngste Tennisspieler den zahlreichen Zuschauern im Vinschgau ein Lächeln ins Gesicht.

Mehr als 160 Nachwuchsspielerinnen und -spieler nahmen allein in diesen beiden Alterskategorien über die ganze Saison gerechnet teil. Dazu kamen noch 286 Jugendliche, die bei den VSS/Raiffeisen-Jugendtennismeisterschaften der U13 und U18 mitspielten. „Wir konnten also alleine in diesen beiden Nachwuchsserien über 450 Kinder und Jugendliche für den Tennissport begeistern, für uns ist das ein großer Erfolg“, freute sich VSS-Referent Franco Bozzetta. Bei den Landesmeisterschaften in Schlanders nahmen jene 62 Kinder und Jugendliche teil, die sich in den Qualifikationsturnieren dafür qualifiziert hatten. Der ATFC Schlanders, allen voran Turnierleiter Christian Presti und Präsident Stephan Horrer, sorgte dafür, dass alle 132 Spiele von Donnerstag bis Sonntag reibungslos über die Bühne gingen. Selbst als starker Regen am Freitag und Samstag Spiele in Schlanders unmöglich machten, war ein Umzug in die Tennishalle von Naturns sofort geplant und umgesetzt worden.

Am Finaltag strahlte dann wieder die Sonne vom Himmel. Vor den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen waren vor allem die Finalspiele der Buben in den Kategorien U10 und U13 nicht an Spannung zu überbieten. In der Altersklasse U10 standen sich Jannik Santa (TC Sterzing) und Kai Valentini (SV Lana) im Finale gegenüber. Den ersten Satz holte sich der Valentini mit 4:2, im zweiten drehte Santa den Spieß um und gewann ebenfalls mit 4:2, so musste die Entscheidung im Tiebreak des dritten Satzes fallen. Diesen entschied am Ende Jannik Santa mit 7:3 für sich. Auch in der Altersklasse U13 fiel die Entscheidung zwischen Manuel Gasperetti (TC Rungg) und Elias Burger (TV Niederdorf) erst im Tiebreak des dritten Satzes. Dabei ging Gasperetti schließlich mit 7:1 als klarer Sieger hervor.

Großen Jubel gab es bei den Mädchen in der Kategorie U10. Nachdem sie im Vorjahr das Endspiel noch verloren hatte, holte sich Anna Trocker vom ATC Völs in diesem Jahr den Titel. In einem hart umkämpften Spiel gewann sie mit 4:3 und 4:2 gegen Irene Feichter vom ATC Ladinia. Bei den Mädchen der Altersklasse U13 ging der VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel an Janina Spieler vom ASV Partschins. Sie besiegte in einem spannenden Finale Nora Eberhöfer vom ASC Welsberg letztlich mit 4:3, 3:4 und 7:3. Klare Ergebnisse sahen die Zuschauer in Schlanders hingegen bei den Spielen der Altersklasse U18. Bei den Mädchen holte sich Sophie Tappeiner vom ASV Ritten Sport mit einem deutlichen 4:0 und 4:1-Sieg gegen Verena Matzoll (ASV Marling) den begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Bei den Buben siegte Stefan Bichler vom ATC Innichen mit 4:0 und 4:2 gegen Joel Dapoz aus Brixen.

Im Vordergrund standen aber in allen Kategorien einmal mehr der Spaß und die Freude an der Bewegung – ganz im Sinne des VSS-Jahresmottos „Sport ist wert(e)voll“. So schlossen sich bei der Preisverteilung alle Zuschauer und Trainer den Worten von VSS-Obmann Günther Andergassen an: „Sieger sind heute alle Kinder, egal wer auf dem Platz die meisten Punkte holte.“

 

Finalergebnisse der VSS/Raiffeisen Jugendtennis-Landesmeisterschaften in Schlanders:


U10 (Jg. 2007-2008):

Buben: Jannik Santa (TC Sterzing) – Kai Valentini (SV Lana) 2:4, 4:2, 7:3
Mädchen: Anna Trocker (ATC Völs) – Irene Feichter (ATC Ladinia) 4:3, 4:2


U13 (Jg. 2004 und jünger):

Buben: Manuel Gasperetti (TC Rungg) – Elias Burger (TV Niederdorf) 4:2, 1:4, 7:1
Mädchen: Janina Spieler (ASV Partschins) – Nora Eberhöfer (ASC Welsberg) 4:3, 3:4, 7:3


U18 (Jg. 1999-2003):

Buben: Stefan Bichler (ATC Innichen) – Joel Dapoz (Tennis Brixen) 4:0, 4:2
Mädchen: Sophie Tappeiner (ASV Ritten Sport) – Verena Matzoll (ASV Marling) 4:0, 4:1

zum Seitenanfang
04.09.2017

Südtirols Tennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften

Packende Ballwechsel und spannende Spiele: Südtirols Nachwuchstennisspieler zeigten bei den VSS/Raiffeisen Tennis-Landesmeisterschaften und den VSS/FIT Raiffeisen Kids-Promo-Serie in Schlanders was alles in ihnen steckt.

Seit der Saison 2016 arbeiten das Referat Tennis im Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) intensiv mit dem Fachsportverband FIT in den Altersklassen U8 und U10 zusammen. Die Früchte dieser Arbeit konnten am vergangenen Wochenende in Schlanders bestaunt werden. Mit jeder Menge Ehrgeiz und noch größerer Freude am Tennissport zauberten Südtirols jüngste Tennisspieler den zahlreichen Zuschauern im Vinschgau ein Lächeln ins Gesicht.

Mehr als 160 Nachwuchsspielerinnen und -spieler nahmen allein in diesen beiden Alterskategorien über die ganze Saison gerechnet teil. Dazu kamen noch 286 Jugendliche, die bei den VSS/Raiffeisen-Jugendtennismeisterschaften der U13 und U18 mitspielten. „Wir konnten also alleine in diesen beiden Nachwuchsserien über 450 Kinder und Jugendliche für den Tennissport begeistern, für uns ist das ein großer Erfolg“, freute sich VSS-Referent Franco Bozzetta. Bei den Landesmeisterschaften in Schlanders nahmen jene 62 Kinder und Jugendliche teil, die sich in den Qualifikationsturnieren dafür qualifiziert hatten. Der ATFC Schlanders, allen voran Turnierleiter Christian Presti und Präsident Stephan Horrer, sorgte dafür, dass alle 132 Spiele von Donnerstag bis Sonntag reibungslos über die Bühne gingen. Selbst als starker Regen am Freitag und Samstag Spiele in Schlanders unmöglich machten, war ein Umzug in die Tennishalle von Naturns sofort geplant und umgesetzt worden.

Am Finaltag strahlte dann wieder die Sonne vom Himmel. Vor den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen waren vor allem die Finalspiele der Buben in den Kategorien U10 und U13 nicht an Spannung zu überbieten. In der Altersklasse U10 standen sich Jannik Santa (TC Sterzing) und Kai Valentini (SV Lana) im Finale gegenüber. Den ersten Satz holte sich der Valentini mit 4:2, im zweiten drehte Santa den Spieß um und gewann ebenfalls mit 4:2, so musste die Entscheidung im Tiebreak des dritten Satzes fallen. Diesen entschied am Ende Jannik Santa mit 7:3 für sich. Auch in der Altersklasse U13 fiel die Entscheidung zwischen Manuel Gasperetti (TC Rungg) und Elias Burger (TV Niederdorf) erst im Tiebreak des dritten Satzes. Dabei ging Gasperetti schließlich mit 7:1 als klarer Sieger hervor.

Großen Jubel gab es bei den Mädchen in der Kategorie U10. Nachdem sie im Vorjahr das Endspiel noch verloren hatte, holte sich Anna Trocker vom ATC Völs in diesem Jahr den Titel. In einem hart umkämpften Spiel gewann sie mit 4:3 und 4:2 gegen Irene Feichter vom ATC Ladinia. Bei den Mädchen der Altersklasse U13 ging der VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel an Janina Spieler vom ASV Partschins. Sie besiegte in einem spannenden Finale Nora Eberhöfer vom ASC Welsberg letztlich mit 4:3, 3:4 und 7:3. Klare Ergebnisse sahen die Zuschauer in Schlanders hingegen bei den Spielen der Altersklasse U18. Bei den Mädchen holte sich Sophie Tappeiner vom ASV Ritten Sport mit einem deutlichen 4:0 und 4:1-Sieg gegen Verena Matzoll (ASV Marling) den begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Bei den Buben siegte Stefan Bichler vom ATC Innichen mit 4:0 und 4:2 gegen Joel Dapoz aus Brixen.

Im Vordergrund standen aber in allen Kategorien einmal mehr der Spaß und die Freude an der Bewegung – ganz im Sinne des VSS-Jahresmottos „Sport ist wert(e)voll“. So schlossen sich bei der Preisverteilung alle Zuschauer und Trainer den Worten von VSS-Obmann Günther Andergassen an: „Sieger sind heute alle Kinder, egal wer auf dem Platz die meisten Punkte holte.“

 

Finalergebnisse der VSS/Raiffeisen Jugendtennis-Landesmeisterschaften in Schlanders:


U10 (Jg. 2007-2008):

Buben: Jannik Santa (TC Sterzing) – Kai Valentini (SV Lana) 2:4, 4:2, 7:3
Mädchen: Anna Trocker (ATC Völs) – Irene Feichter (ATC Ladinia) 4:3, 4:2


U13 (Jg. 2004 und jünger):

Buben: Manuel Gasperetti (TC Rungg) – Elias Burger (TV Niederdorf) 4:2, 1:4, 7:1
Mädchen: Janina Spieler (ASV Partschins) – Nora Eberhöfer (ASC Welsberg) 4:3, 3:4, 7:3


U18 (Jg. 1999-2003):

Buben: Stefan Bichler (ATC Innichen) – Joel Dapoz (Tennis Brixen) 4:0, 4:2
Mädchen: Sophie Tappeiner (ASV Ritten Sport) – Verena Matzoll (ASV Marling) 4:0, 4:1

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218