Service
News
„Freiwilligentätigkeit verdient unseren größten Respekt und Dank“
04.12.2017

„Freiwilligentätigkeit verdient unseren größten Respekt und Dank“

Am 5. Dezember wird der Tag des Ehrenamtes gefeiert. Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) nutzt diesen Anlass, um den unzähligen Freiwilligen in Südtirols Amateursportvereinen seinen herzlichsten Dank auszusprechen.

Südtirol gehört zweifelsohne zu den Vorreitern im Bereich des Ehrenamtes. Laut Daten des Landesinstituts für Statistik (ASTAT) sind rund 150.000 Südtiroler ehrenamtlich tätig. Auch im Sport sind die unzähligen, freiwillig geleisteten Arbeitsstunden unverzichtbar, unersetzlich und unbezahlbar. Sportvereine verdanken gerade in Südtirol dem unentgeltlichen Engagement ihre starke Stellung in der Gesellschaft, ihre Unabhängigkeit und ihre Angebotsvielfalt.

 

Allein bei den rund 520 dem VSS angegliederten Vereinen gibt es mehr als 12.000 ehrenamtliche Mitarbeiter. Dazu hat jeder Verein bzw. jede Sektion noch unzählige Helfer, die beispielsweise den Fahrtdienst zu Turnieren übernehmen oder bei Vereinsfesten helfen. Ohne sie wäre die Arbeit der Vereine und des Verbandes der Sportvereine Südtirols nicht in dieser Form möglich. „Diese Freiwilligentätigkeit verdient unseren größten Respekt und Dank“, weiß VSS-Obmann Günther Andergassen.

 

Um auch in Zukunft bestens qualifizierte Sportfunktionäre in den Vereinen zu haben, ist es unumgänglich junge Menschen für das Ehrenamt zu begeistern. Als Dachverband der deutsch- und ladinischsprachigen Sportvereine wird der VSS im kommenden Jahr darum sein Hauptaugenmerk auf das junge Ehrenamt legen. Unter dem Slogan „Ich bin dabei – Junges Ehrenamt“ sollen unter Einbeziehung junger Menschen positive Rahmenbedingungen für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement gefördert werden.

zum Seitenanfang
04.12.2017

„Freiwilligentätigkeit verdient unseren größten Respekt und Dank“

Am 5. Dezember wird der Tag des Ehrenamtes gefeiert. Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) nutzt diesen Anlass, um den unzähligen Freiwilligen in Südtirols Amateursportvereinen seinen herzlichsten Dank auszusprechen.

Südtirol gehört zweifelsohne zu den Vorreitern im Bereich des Ehrenamtes. Laut Daten des Landesinstituts für Statistik (ASTAT) sind rund 150.000 Südtiroler ehrenamtlich tätig. Auch im Sport sind die unzähligen, freiwillig geleisteten Arbeitsstunden unverzichtbar, unersetzlich und unbezahlbar. Sportvereine verdanken gerade in Südtirol dem unentgeltlichen Engagement ihre starke Stellung in der Gesellschaft, ihre Unabhängigkeit und ihre Angebotsvielfalt.

 

Allein bei den rund 520 dem VSS angegliederten Vereinen gibt es mehr als 12.000 ehrenamtliche Mitarbeiter. Dazu hat jeder Verein bzw. jede Sektion noch unzählige Helfer, die beispielsweise den Fahrtdienst zu Turnieren übernehmen oder bei Vereinsfesten helfen. Ohne sie wäre die Arbeit der Vereine und des Verbandes der Sportvereine Südtirols nicht in dieser Form möglich. „Diese Freiwilligentätigkeit verdient unseren größten Respekt und Dank“, weiß VSS-Obmann Günther Andergassen.

 

Um auch in Zukunft bestens qualifizierte Sportfunktionäre in den Vereinen zu haben, ist es unumgänglich junge Menschen für das Ehrenamt zu begeistern. Als Dachverband der deutsch- und ladinischsprachigen Sportvereine wird der VSS im kommenden Jahr darum sein Hauptaugenmerk auf das junge Ehrenamt legen. Unter dem Slogan „Ich bin dabei – Junges Ehrenamt“ sollen unter Einbeziehung junger Menschen positive Rahmenbedingungen für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement gefördert werden.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218