Service
News
Bozner Vereine trumpfen bei VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften auf
10.06.2018

Bozner Vereine trumpfen bei VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften auf

Nach mehr als 3.000 Saisonspielen wurden am 10. Juni in Olang zum 41. Mal die VSS/Raiffeisen Landeslandesmeister im Jugendfußball gekürt. Bei perfekten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein spielten mehr als 300 Kinder in den Altersklassen U9, U10, U11, U12, U13 und U15 um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und sorgten so für einen großartigen Saisonabschluss.

Insgesamt 498 Jugendmannschaften nahmen in der Saison 2017/2018 an den VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften teil und sorgten so für einen neuen Rekord. Noch nie zuvor in der 41-jährigen Geschichte des VSS-Fußballreferats hatten sich so viele Jugend-Mannschaften an den Meisterschaften des Verbandes beteiligt. In Olang zeigten nun die 24 erfolgreichsten Teams der Saison ihr Können und begeisterten damit die zahlreich mitgereisten Fans. Erstmals wurden heuer übrigens VSS-Landesmeister in sechs Nachwuchskategorien – neben den Kategorien U10, U11, U12, U13 und U15 wurden nämlich im Pustertal erstmals auch Landesmeister in der Altersklasse U9 gekürt.

 

Gerade die jüngsten Nachwuchskicker zeigten dabei in Olang ihr großes Potenzial auf. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale setzte sich der Bozner FC mit 1:0 gegen die Gleichaltrigen des ASD Oltrisarco Juventus Club durch. In einem hart umkämpften Spiel erzielte Manuel Müller den Treffer des Tages. Im Spiel um Platz drei behielt der ASV Lüsen mit 3:1 gegen die SG Plose/Afers die Oberhand.

 

Mit Bozner Beteiligung ging auch das Finale der Kategorie U10 über die Bühne. Im Finale traf nämlich der ASC Neugries auf den CF Sterzing. In einem echten Spitzenspiel wechselte dabei die Führung gleich mehrmals. Als bereits alle Spieler und Zuschauer mit einem Unentschieden und damit einer Entscheidung im Siebenmeterschießen rechneten, nahm sich Geser Benabdallah ein Herz und traf mit einem herrlichen Diagonalschuss ins rechte untere Eck zum vielumjubelten 3:2-Siegtor für Neugries. Den dritten Platz holten sich in souveräner Manier die Spieler des SSV Voran Leifers mit einem 9:1-Sieg gegen die SPG Glurns/Schluderns.

 

Den dritten Titel für eine Mannschaft aus Bozen und den zweiten für den Verein holte die U11-Mannschaft des Bozner FC durch einen 2:0-Sieg gegen die Mannschaft des ASD Olimpia Holiday Meran. Aaron Bertini und David Lazzeri sorgten mit ihren Treffern für den letztlich auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Den dritten Rang holten in dieser Altersklasse die Nachwuchskicker des AFC Südtirol mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Schlern. Im Gegenzug durften die Nachwuchsspieler der Spielgemeinschaft vom Schlerner Hochplateau über den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel in der Kategorie U12 jubeln. Im Finale setzten sie sich mit 1:0 gegen den FC Gherdeina durch. Das Siegestor von Noe Mayer fiel dabei erst wenige Minuten vor Schluss. Im Burggrafenamt-Derby um Platz 3 gewann die SPG Burggrafenamt mit 2:1 gegen die SG Schenna/Tirol.

 

In der Kategorie U13 gab es einen Sieger aus dem Pustertal: Der ASV Dietenheim/Aufhofen setzte sich mit 3:1 gegen die SPG Tirol/Schenna/Riffian durch und holte damit den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Mit einem 7:2-Schützenfest gegen den ASV Feldthurns sicherte sich die Mannschaft des Bozner FC den dritten Rang in dieser Kategorie. Der ASV Tscherms/Marling gewann nach 0:1-Rückstand noch mit 5:1 gegen den ASV Raas. Im Spiel um Platz drei gewann die SG Eisacktal mit 3:2 gegen die SPG Mölten/Vöran.

 

Gewinner waren unter den Augen zahlreicher Ehrengäste, unter anderem hatten Armin Zöggeler, FIGC-Landespräsident Paul Tappeiner, VSS-Obmann Günther Andergassen, VSS-Obmann-Stellvertreter Michael Pichler, VSS-Bezirksvertreter Willy Marinoni und ASC Olang-Präsident Jochen Schenk den Weg nach Olang gefunden, aber alle Fußballerinnen und Fußballer. Schließlich hatten sich die Mannschaften auf ihrem Weg ins Finale bereits gegen zahlreiche starke Gegner durchgesetzt. Außerdem war vor allem den Kleinsten die große Freude am Fußballsport in den Gesichtern abzulesen. Ein großer Dank gebührt schließlich dem ASC Olang, der mit großem Einsatz hervorragende VSS/Raiffeisen-Endspiele ermöglicht hat.

zum Seitenanfang
10.06.2018

Bozner Vereine trumpfen bei VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften auf

Nach mehr als 3.000 Saisonspielen wurden am 10. Juni in Olang zum 41. Mal die VSS/Raiffeisen Landeslandesmeister im Jugendfußball gekürt. Bei perfekten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein spielten mehr als 300 Kinder in den Altersklassen U9, U10, U11, U12, U13 und U15 um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und sorgten so für einen großartigen Saisonabschluss.

Insgesamt 498 Jugendmannschaften nahmen in der Saison 2017/2018 an den VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften teil und sorgten so für einen neuen Rekord. Noch nie zuvor in der 41-jährigen Geschichte des VSS-Fußballreferats hatten sich so viele Jugend-Mannschaften an den Meisterschaften des Verbandes beteiligt. In Olang zeigten nun die 24 erfolgreichsten Teams der Saison ihr Können und begeisterten damit die zahlreich mitgereisten Fans. Erstmals wurden heuer übrigens VSS-Landesmeister in sechs Nachwuchskategorien – neben den Kategorien U10, U11, U12, U13 und U15 wurden nämlich im Pustertal erstmals auch Landesmeister in der Altersklasse U9 gekürt.

 

Gerade die jüngsten Nachwuchskicker zeigten dabei in Olang ihr großes Potenzial auf. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale setzte sich der Bozner FC mit 1:0 gegen die Gleichaltrigen des ASD Oltrisarco Juventus Club durch. In einem hart umkämpften Spiel erzielte Manuel Müller den Treffer des Tages. Im Spiel um Platz drei behielt der ASV Lüsen mit 3:1 gegen die SG Plose/Afers die Oberhand.

 

Mit Bozner Beteiligung ging auch das Finale der Kategorie U10 über die Bühne. Im Finale traf nämlich der ASC Neugries auf den CF Sterzing. In einem echten Spitzenspiel wechselte dabei die Führung gleich mehrmals. Als bereits alle Spieler und Zuschauer mit einem Unentschieden und damit einer Entscheidung im Siebenmeterschießen rechneten, nahm sich Geser Benabdallah ein Herz und traf mit einem herrlichen Diagonalschuss ins rechte untere Eck zum vielumjubelten 3:2-Siegtor für Neugries. Den dritten Platz holten sich in souveräner Manier die Spieler des SSV Voran Leifers mit einem 9:1-Sieg gegen die SPG Glurns/Schluderns.

 

Den dritten Titel für eine Mannschaft aus Bozen und den zweiten für den Verein holte die U11-Mannschaft des Bozner FC durch einen 2:0-Sieg gegen die Mannschaft des ASD Olimpia Holiday Meran. Aaron Bertini und David Lazzeri sorgten mit ihren Treffern für den letztlich auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Den dritten Rang holten in dieser Altersklasse die Nachwuchskicker des AFC Südtirol mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Schlern. Im Gegenzug durften die Nachwuchsspieler der Spielgemeinschaft vom Schlerner Hochplateau über den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel in der Kategorie U12 jubeln. Im Finale setzten sie sich mit 1:0 gegen den FC Gherdeina durch. Das Siegestor von Noe Mayer fiel dabei erst wenige Minuten vor Schluss. Im Burggrafenamt-Derby um Platz 3 gewann die SPG Burggrafenamt mit 2:1 gegen die SG Schenna/Tirol.

 

In der Kategorie U13 gab es einen Sieger aus dem Pustertal: Der ASV Dietenheim/Aufhofen setzte sich mit 3:1 gegen die SPG Tirol/Schenna/Riffian durch und holte damit den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Mit einem 7:2-Schützenfest gegen den ASV Feldthurns sicherte sich die Mannschaft des Bozner FC den dritten Rang in dieser Kategorie. Der ASV Tscherms/Marling gewann nach 0:1-Rückstand noch mit 5:1 gegen den ASV Raas. Im Spiel um Platz drei gewann die SG Eisacktal mit 3:2 gegen die SPG Mölten/Vöran.

 

Gewinner waren unter den Augen zahlreicher Ehrengäste, unter anderem hatten Armin Zöggeler, FIGC-Landespräsident Paul Tappeiner, VSS-Obmann Günther Andergassen, VSS-Obmann-Stellvertreter Michael Pichler, VSS-Bezirksvertreter Willy Marinoni und ASC Olang-Präsident Jochen Schenk den Weg nach Olang gefunden, aber alle Fußballerinnen und Fußballer. Schließlich hatten sich die Mannschaften auf ihrem Weg ins Finale bereits gegen zahlreiche starke Gegner durchgesetzt. Außerdem war vor allem den Kleinsten die große Freude am Fußballsport in den Gesichtern abzulesen. Ein großer Dank gebührt schließlich dem ASC Olang, der mit großem Einsatz hervorragende VSS/Raiffeisen-Endspiele ermöglicht hat.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217