Service
News
Rekordteilnahme an VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaften 2019
17.03.2019

Rekordteilnahme an VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaften 2019

Die 30. Auflage der VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaften im Skigebiet Reinswald hatte es wahrlich in sich. Insgesamt 679 Nachwuchskifahrer gingen im Sarntal an den Start und sorgten für großartige Stimmung. Zudem ließen zahlreiche Athleten ihr Talent aufblitzen. Aufgrund des sehr großen Teilnehmerfeldes fanden die VSS-Titelkämpfe aufgeteilt auf zwei Tage statt. Erfolgreichster Verein war der SC Gherdeina.

Die VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaft im März ist das große Highlight bei Südtirols Nachwuchs-Skifahrern. Bereits zum 30. Mal fuhren Kinder im Alter zwischen acht und zwölf und aus allen Landesteilen um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Aufgeteilt auf zwei Tage, ermittelten die jungen Talente der Altersklassen U9 und U11 bereits am Samstag die VSS/Raiffeisen Landesmeister 2019, die Kategorien U10 und U12 folgten am Sonntag, den 17. März.

 

Vor den Augen von Raiffeisenverbands-Obmann Herbert Von Leon, VSS-Obmann Günther Andergassen, FISI-Südtirol-Präsident Hermann Ambach und VSS-Wintersport-Referent Hans Staffler überzeugte nicht nur das Organisationsteam des ASC Sarntal mit perfekt präparierten Pisten bei winterlichen Wetterverhältnissen. „Der Verein hat super gearbeitet und so für perfekte Bedingungen gesorgt“, zeigte sich Staffler mit den letzten Wintersportlandesmeisterschaften unter seiner Leitung zufrieden. Der Ultner tritt nämlich nach 16 Jahren an der Spitze des Referats ab. Die Rekordteilnehmerzahl von 679 Nachwuchsskifahrerinnen und -skifahrer – der bisherige Rekord aus dem Jahr 2017 lag bei 663 Teilnehmern – sorgten mit ihrer Begeisterung jedenfalls dafür, dass es für Staffler ein strahlender Abgang mit einem Lächeln im Gesicht wurde.

 

Aus sportlicher Sicht fiel zunächst auf, dass die Entscheidungen in allen Kategorien äußerst knapp ausfielen. Lediglich Julian Plieger vom ASC Sarntal hatte bei den Buben der Altersklasse U9 mit 1,45 Sekunden einen deutlichen Vorsprung. Sowohl bei den U9-Mädchen, als auch bei den U10-Buben, den U11-Mädchen und den U12-Buben trennten den Sieger und den Zweitplatzierten hingegen jeweils weniger als zehn Hundertstel-Sekunden. „Es waren wirklich sehr spannende Entscheidungen, daher ein großes Kompliment an alle Sportlerinnen und Sportler und natürlich auch an alle Trainerinnen und Trainer“, fand VSS-Obmann Günther Andergassen passende Worte.

 

Das vielleicht größte Kompliment des Wochenendes gehört hingegen einem jungen Sportler, der durch sein großes Fair Play überzeugte. Hannes Prader vom ASC Plose wurde in der Kategorie U9 auf Platz drei geführt, bis der junge Eisacktaler bei der Siegerehrung erklärte, dass er sich diesen Platz nicht verdiene, da er einen Torfehler begangen habe. So viel Fairness verdient einfach nur größte Anerkennung und sollte Anreiz für alle Sportler sein.

 

Die Mannschaftswertung holte sich übrigens der SC Gherdeina mit 452 Punkten. Platz zwei ging an den gastgebenden ASC Sarntal (377 Punkte), das Podium komplettierte der ASC Rasen mit 315 Punkten.

 

Zu den Ergebnissen >>>

zum Seitenanfang
17.03.2019

Rekordteilnahme an VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaften 2019

Die 30. Auflage der VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaften im Skigebiet Reinswald hatte es wahrlich in sich. Insgesamt 679 Nachwuchskifahrer gingen im Sarntal an den Start und sorgten für großartige Stimmung. Zudem ließen zahlreiche Athleten ihr Talent aufblitzen. Aufgrund des sehr großen Teilnehmerfeldes fanden die VSS-Titelkämpfe aufgeteilt auf zwei Tage statt. Erfolgreichster Verein war der SC Gherdeina.

Die VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaft im März ist das große Highlight bei Südtirols Nachwuchs-Skifahrern. Bereits zum 30. Mal fuhren Kinder im Alter zwischen acht und zwölf und aus allen Landesteilen um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Aufgeteilt auf zwei Tage, ermittelten die jungen Talente der Altersklassen U9 und U11 bereits am Samstag die VSS/Raiffeisen Landesmeister 2019, die Kategorien U10 und U12 folgten am Sonntag, den 17. März.

 

Vor den Augen von Raiffeisenverbands-Obmann Herbert Von Leon, VSS-Obmann Günther Andergassen, FISI-Südtirol-Präsident Hermann Ambach und VSS-Wintersport-Referent Hans Staffler überzeugte nicht nur das Organisationsteam des ASC Sarntal mit perfekt präparierten Pisten bei winterlichen Wetterverhältnissen. „Der Verein hat super gearbeitet und so für perfekte Bedingungen gesorgt“, zeigte sich Staffler mit den letzten Wintersportlandesmeisterschaften unter seiner Leitung zufrieden. Der Ultner tritt nämlich nach 16 Jahren an der Spitze des Referats ab. Die Rekordteilnehmerzahl von 679 Nachwuchsskifahrerinnen und -skifahrer – der bisherige Rekord aus dem Jahr 2017 lag bei 663 Teilnehmern – sorgten mit ihrer Begeisterung jedenfalls dafür, dass es für Staffler ein strahlender Abgang mit einem Lächeln im Gesicht wurde.

 

Aus sportlicher Sicht fiel zunächst auf, dass die Entscheidungen in allen Kategorien äußerst knapp ausfielen. Lediglich Julian Plieger vom ASC Sarntal hatte bei den Buben der Altersklasse U9 mit 1,45 Sekunden einen deutlichen Vorsprung. Sowohl bei den U9-Mädchen, als auch bei den U10-Buben, den U11-Mädchen und den U12-Buben trennten den Sieger und den Zweitplatzierten hingegen jeweils weniger als zehn Hundertstel-Sekunden. „Es waren wirklich sehr spannende Entscheidungen, daher ein großes Kompliment an alle Sportlerinnen und Sportler und natürlich auch an alle Trainerinnen und Trainer“, fand VSS-Obmann Günther Andergassen passende Worte.

 

Das vielleicht größte Kompliment des Wochenendes gehört hingegen einem jungen Sportler, der durch sein großes Fair Play überzeugte. Hannes Prader vom ASC Plose wurde in der Kategorie U9 auf Platz drei geführt, bis der junge Eisacktaler bei der Siegerehrung erklärte, dass er sich diesen Platz nicht verdiene, da er einen Torfehler begangen habe. So viel Fairness verdient einfach nur größte Anerkennung und sollte Anreiz für alle Sportler sein.

 

Die Mannschaftswertung holte sich übrigens der SC Gherdeina mit 452 Punkten. Platz zwei ging an den gastgebenden ASC Sarntal (377 Punkte), das Podium komplettierte der ASC Rasen mit 315 Punkten.

 

Zu den Ergebnissen >>>

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217