Sportprogramme
Fussball
Förderzentrum

VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentrum Südtirol

 

Im Herbst 2013 startete der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) mit den VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, das italienweit einzigartig ist.


Ziel der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol ist die qualitative Förderung der Südtiroler Fußballjugend im Alter von 10 bis 13 Jahren durch ein zusätzliches Training pro Woche, insgesamt 30 im Laufe des Jahres. Die Trainingseinheiten werden von zwei professionell ausgebildeten Trainern und einem Torwarttrainer geleitet. Die Spieler werden nicht nur hinsichtlich der technischen und taktischen Fähigkeiten ausgebildet, sondern auch im psychologischen Bereich auf das Fußballleben von morgen vorbereitet. Die Ausbildung wird nachhaltig, systematisch, flexibel sowie auf die Anforderungen der Spieler bzw. deren Vereine und unter Berücksichtigung der ständigen Weiterentwicklung im Fußball, abgestimmt. Denn ein wichtiger und einzigartiger Punkt der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol ist es, dass die Spieler weiterhin für ihren Heimatverein spielen.


Um ein flächenmäßig möglichst großes Gebiet abdecken zu können und um die Fahrzeiten und -kosten für die jungen Spieler, deren Eltern und Betreuer möglichst gering zu halten, gibt es insgesamt drei Standorte der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren in ganz Südtirol.


Im Westen trainieren die Nachwuchsfußballer in Latsch. Der Standort des VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentrum Mitte ist Terlan. Das Zentrum im Osten des Landes hat seinen Standpunkt in Dietenheim bei Bruneck.



zum Seitenanfang

VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentrum Südtirol

 

Im Herbst 2013 startete der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) mit den VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, das italienweit einzigartig ist.


Ziel der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol ist die qualitative Förderung der Südtiroler Fußballjugend im Alter von 10 bis 13 Jahren durch ein zusätzliches Training pro Woche, insgesamt 30 im Laufe des Jahres. Die Trainingseinheiten werden von zwei professionell ausgebildeten Trainern und einem Torwarttrainer geleitet. Die Spieler werden nicht nur hinsichtlich der technischen und taktischen Fähigkeiten ausgebildet, sondern auch im psychologischen Bereich auf das Fußballleben von morgen vorbereitet. Die Ausbildung wird nachhaltig, systematisch, flexibel sowie auf die Anforderungen der Spieler bzw. deren Vereine und unter Berücksichtigung der ständigen Weiterentwicklung im Fußball, abgestimmt. Denn ein wichtiger und einzigartiger Punkt der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren Südtirol ist es, dass die Spieler weiterhin für ihren Heimatverein spielen.


Um ein flächenmäßig möglichst großes Gebiet abdecken zu können und um die Fahrzeiten und -kosten für die jungen Spieler, deren Eltern und Betreuer möglichst gering zu halten, gibt es insgesamt drei Standorte der VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentren in ganz Südtirol.


Im Westen trainieren die Nachwuchsfußballer in Latsch. Der Standort des VSS/Raiffeisen-Fußball-Förderzentrum Mitte ist Terlan. Das Zentrum im Osten des Landes hat seinen Standpunkt in Dietenheim bei Bruneck.



Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217