Sportprogramme
Fussball
Nachwuchsteams des FC Südtirol siegen bei Förderzentren-Turnier
12.12.2017

Nachwuchsteams des FC Südtirol siegen bei Förderzentren-Turnier

Hochklassige Torszenen, technisch hervorragende Tempodribblings und taktische Raffinessen. Das alles boten die Nachwuchsspieler des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Südtirol beim Turnier um die Peintner-Trophäe am vergangenen Sonntag in der Bozner Sportzone Pfarrhof. Nicht nur die zahlreichen Eltern waren vom hohen spielerischen Niveau begeistert.

„Wir haben attraktive und schnelle Spiele gesehen. Das zeigt uns, dass die VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentren Südtirol sehr gut ankommen und das Konzept funktioniert“, ist der Koordinator der Förderzentren, Günther Pföstl, zufrieden. Der direkte Vergleich mit den Nachwuchsmannschaften des FC Südtirol, von Virtus Bassano und Imolese Calcio zeigte dabei, dass die Mannschaften des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Südtirol durchaus mithalten können.

 

Besonders spannend war die Entscheidung bei den Jahrgängen 2007/2008. In einer Gruppenphase wurden zunächst in hochklassigen Partien die Finalpaarungen ermittelt. Die Erstplatzierten der Gruppen A und B spielten dabei im Finale um Platz eins, die Zweitplatzierten waren im Spiel um den dritten Platz im Einsatz, usw. Während in Gruppe B der FC Südtirol alle Spiele deutlich gewinnen konnte und somit ungefährdet ins Finale einzog, ging es in Gruppe A enger zu. Die Auswahlmannschaften der Förderzentren Ost 2 und West 1 standen am Ende beide mit sechs Punkten an der Tabellenspitze, da die Auswahl aus dem Pustertal aber das direkte Duell mit 3:2 für sich entscheiden konnte, durfte die Mannschaft aus dem Osten des Landes im Finale antreten.

 

Obwohl im Finale auf dem Papier alles nach einem deutlichen Sieg für den FC Südtirol aussah, hielten die Nachwuchsspieler des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Ost entschieden dagegen. Nach der regulären Spielzeit von 36 Minuten stand es somit 1:1-Unentschieden, das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Dabei hatten die Nachwuchskicker des FC Südtirol die besseren Nerven und gewannen mit 5:4. Platz drei sicherte sich das VSS/Raffeisen Fußball-Förderzentrum West mit einem 2:1-Sieg gegen Imolese Calcio, Virtus Bassano belegte Rang fünf.

 

Bei den Jahrgängen 2005/2006 gab es nur eine Gruppe mit insgesamt fünf Mannschaften. Neben den Auswahlteams der VSS-Förderzentren West, Ost und Mitte waren der FC Südtirol und Virtus Bassano mit einer Mannschaft vertreten. Nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" fanden auf dem Spielfeld "Pfarrhof" insgesamt zehn Spiele statt. Auch in dieser Alterskategorie durften am Ende die Nachwuchsspieler des FC Südtirol am lautesten jubeln. Nach drei Siegen und einem Unentschieden grüßten sie in der Tabelle von ganz oben. Platz zwei ging mit 8 Punkten an Virtus Bassano, ein 2:2 Unentschieden gegen das Förderzentrum Ost kostete den Gästen aus Venetien dabei den Titel.



Download:

Ergebnisse (PDF)

zum Seitenanfang
12.12.2017

Nachwuchsteams des FC Südtirol siegen bei Förderzentren-Turnier

Hochklassige Torszenen, technisch hervorragende Tempodribblings und taktische Raffinessen. Das alles boten die Nachwuchsspieler des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Südtirol beim Turnier um die Peintner-Trophäe am vergangenen Sonntag in der Bozner Sportzone Pfarrhof. Nicht nur die zahlreichen Eltern waren vom hohen spielerischen Niveau begeistert.

„Wir haben attraktive und schnelle Spiele gesehen. Das zeigt uns, dass die VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentren Südtirol sehr gut ankommen und das Konzept funktioniert“, ist der Koordinator der Förderzentren, Günther Pföstl, zufrieden. Der direkte Vergleich mit den Nachwuchsmannschaften des FC Südtirol, von Virtus Bassano und Imolese Calcio zeigte dabei, dass die Mannschaften des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Südtirol durchaus mithalten können.

 

Besonders spannend war die Entscheidung bei den Jahrgängen 2007/2008. In einer Gruppenphase wurden zunächst in hochklassigen Partien die Finalpaarungen ermittelt. Die Erstplatzierten der Gruppen A und B spielten dabei im Finale um Platz eins, die Zweitplatzierten waren im Spiel um den dritten Platz im Einsatz, usw. Während in Gruppe B der FC Südtirol alle Spiele deutlich gewinnen konnte und somit ungefährdet ins Finale einzog, ging es in Gruppe A enger zu. Die Auswahlmannschaften der Förderzentren Ost 2 und West 1 standen am Ende beide mit sechs Punkten an der Tabellenspitze, da die Auswahl aus dem Pustertal aber das direkte Duell mit 3:2 für sich entscheiden konnte, durfte die Mannschaft aus dem Osten des Landes im Finale antreten.

 

Obwohl im Finale auf dem Papier alles nach einem deutlichen Sieg für den FC Südtirol aussah, hielten die Nachwuchsspieler des VSS/Raiffeisen Fußball-Förderzentrum Ost entschieden dagegen. Nach der regulären Spielzeit von 36 Minuten stand es somit 1:1-Unentschieden, das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Dabei hatten die Nachwuchskicker des FC Südtirol die besseren Nerven und gewannen mit 5:4. Platz drei sicherte sich das VSS/Raffeisen Fußball-Förderzentrum West mit einem 2:1-Sieg gegen Imolese Calcio, Virtus Bassano belegte Rang fünf.

 

Bei den Jahrgängen 2005/2006 gab es nur eine Gruppe mit insgesamt fünf Mannschaften. Neben den Auswahlteams der VSS-Förderzentren West, Ost und Mitte waren der FC Südtirol und Virtus Bassano mit einer Mannschaft vertreten. Nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" fanden auf dem Spielfeld "Pfarrhof" insgesamt zehn Spiele statt. Auch in dieser Alterskategorie durften am Ende die Nachwuchsspieler des FC Südtirol am lautesten jubeln. Nach drei Siegen und einem Unentschieden grüßten sie in der Tabelle von ganz oben. Platz zwei ging mit 8 Punkten an Virtus Bassano, ein 2:2 Unentschieden gegen das Förderzentrum Ost kostete den Gästen aus Venetien dabei den Titel.



Download:

Ergebnisse (PDF)

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217