Sportprogramme
Handball
Meraner Handballnachwuchs gewinnt VSS/Raiffeisen U9-Turnier
05.12.2017

Meraner Handballnachwuchs gewinnt VSS/Raiffeisen U9-Turnier

Das erste VSS/Raiffeisen Handballturnier der Kategorie U9 war in Kaltern Schauplatz großartiger Spiele. Nach spannenden Begegnungen, starken Szenen und jeder Menge Spaß bei den jungen Handballerinnen und Handballern jubelten die Handballknirpse des SC Meran vom obersten Podium. Platz zwei ging an den ASC Laugen Tisens während der SSV Bozen als dritter das Podest komplettierte.

Seit dieser Saison gibt es im VSS-Referat Handball einige Neuerungen: Zum einen hat man auf die Altersklassenumstellungen des nationalen Handballverbandes reagiert und seinerseits die Kategorien von U10 auf U9 und von U12 auf U11 geändert. Zum anderen gibt es in der Kategorie U9 ab dieser Saison keine nach Buben und Mädchen getrennten Gruppen mehr, gespielt wird nämlich mit gemischten Teams. Im Vordergrund stehen dabei getreu dem VSS-Jahresmotto „Sport ist wert(e)voll“ der Spaß und die Freude am Handballsport.

 

Dabei konnten die zahlreichen Zuschauer und Eltern beim ersten U9-Turnier der Saison am vergangenen Sonntag in Kaltern feststellen, dass das spielerische Niveau keinesfalls darunter leiden muss. „Wir haben auch heute wieder spannende Spiele gesehen, außerdem ist der Einsatz der Kleinen immer wieder bewundernswert und inspirierend“ war auch VSS-Handballreferentin Elke Niederwieser voll des Lobes für den Südtiroler Handballnachwuchs.

 

Insgesamt zehn Mannschaften aus sieben Vereinen nahmen beim Turnier in Kaltern teil. Aufgeteilt auf zwei Gruppen wurden zunächst die Halbfinalplätze ausgespielt. Dabei spielten vor allem die Nachwuchsteams aus Meran, Bozen und Tisens groß auf. Der SSV Bozen A führte die Gruppe A vor dem Team SC Meran B an, in Gruppe B kamen die Halbfinalteilnehmer von Gruppensieger SC Meran A und dem Gruppenzweiten ASC Laugen Tisens. In einem packenden ersten Halbfinale rangen dabei die Handballerinnen des ASC Laugen Tisens – das Team aus dem Burggrafenamt nahm als reines Mädchenteam teil – die leicht favorisierte Mannschaft des SSV Bozen A mit 11:8 nieder. Das zweite Halbfinale war ein reines Derby, das Merans A-Team gegen die zweite Mannschaft mit 17:5 klar für sich entschied.

 

Im Finale standen sich somit wieder die Teams des ASC Laugen Tisens und des SC Meran A gegenüber. Wie in der Gruppenphase fielen auch diesmal zahlreiche Tore und wie in der Gruppenphase hatten auch im Finale die Meraner die Nase vorne. Das reine Bubenteam aus Meran siegte am Ende deutlich mit 19:10 gegen die Mädchen aus Tisens, die aber allemal gezeigt haben, dass mit ihnen auch bei den kommenden Turnieren zu rechnen ist.

zum Seitenanfang
05.12.2017

Meraner Handballnachwuchs gewinnt VSS/Raiffeisen U9-Turnier

Das erste VSS/Raiffeisen Handballturnier der Kategorie U9 war in Kaltern Schauplatz großartiger Spiele. Nach spannenden Begegnungen, starken Szenen und jeder Menge Spaß bei den jungen Handballerinnen und Handballern jubelten die Handballknirpse des SC Meran vom obersten Podium. Platz zwei ging an den ASC Laugen Tisens während der SSV Bozen als dritter das Podest komplettierte.

Seit dieser Saison gibt es im VSS-Referat Handball einige Neuerungen: Zum einen hat man auf die Altersklassenumstellungen des nationalen Handballverbandes reagiert und seinerseits die Kategorien von U10 auf U9 und von U12 auf U11 geändert. Zum anderen gibt es in der Kategorie U9 ab dieser Saison keine nach Buben und Mädchen getrennten Gruppen mehr, gespielt wird nämlich mit gemischten Teams. Im Vordergrund stehen dabei getreu dem VSS-Jahresmotto „Sport ist wert(e)voll“ der Spaß und die Freude am Handballsport.

 

Dabei konnten die zahlreichen Zuschauer und Eltern beim ersten U9-Turnier der Saison am vergangenen Sonntag in Kaltern feststellen, dass das spielerische Niveau keinesfalls darunter leiden muss. „Wir haben auch heute wieder spannende Spiele gesehen, außerdem ist der Einsatz der Kleinen immer wieder bewundernswert und inspirierend“ war auch VSS-Handballreferentin Elke Niederwieser voll des Lobes für den Südtiroler Handballnachwuchs.

 

Insgesamt zehn Mannschaften aus sieben Vereinen nahmen beim Turnier in Kaltern teil. Aufgeteilt auf zwei Gruppen wurden zunächst die Halbfinalplätze ausgespielt. Dabei spielten vor allem die Nachwuchsteams aus Meran, Bozen und Tisens groß auf. Der SSV Bozen A führte die Gruppe A vor dem Team SC Meran B an, in Gruppe B kamen die Halbfinalteilnehmer von Gruppensieger SC Meran A und dem Gruppenzweiten ASC Laugen Tisens. In einem packenden ersten Halbfinale rangen dabei die Handballerinnen des ASC Laugen Tisens – das Team aus dem Burggrafenamt nahm als reines Mädchenteam teil – die leicht favorisierte Mannschaft des SSV Bozen A mit 11:8 nieder. Das zweite Halbfinale war ein reines Derby, das Merans A-Team gegen die zweite Mannschaft mit 17:5 klar für sich entschied.

 

Im Finale standen sich somit wieder die Teams des ASC Laugen Tisens und des SC Meran A gegenüber. Wie in der Gruppenphase fielen auch diesmal zahlreiche Tore und wie in der Gruppenphase hatten auch im Finale die Meraner die Nase vorne. Das reine Bubenteam aus Meran siegte am Ende deutlich mit 19:10 gegen die Mädchen aus Tisens, die aber allemal gezeigt haben, dass mit ihnen auch bei den kommenden Turnieren zu rechnen ist.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217