Sportprogramme
Kegeln
Spannung bis zum letzten Schub: VSS/Raiffeisen-Kegel-Landesmeister gekürt
13.03.2017

Spannung bis zum letzten Schub: VSS/Raiffeisen-Kegel-Landesmeister gekürt

Mit knappen Ergebnissen gingen am Sonntag, den 12. März in der Bozner Sportzone Pfarrhof die VSS/Raiffeisen Kegel-Landesmeisterschaften zu Ende. In den Kategorien C-Jugend Buben, B-Jugend Buben und A-Jugend Mädchen fielen die Entscheidungen jeweils mit den letzten Schüben.

C-Jugend männlich

Mit den Einzel-Landesmeisterschaften endete auch die VSS-Kegelsaison 2016/2017. VSS-Referentin Yvonne Jesenek konnte dabei einen durchaus zufriedenen Blick zurück werfen: „Wenn die jungen Sportler weiterhin so gute Ergebnisse zeigen und mit so viel Freude dem Kegelsport nachgehen, blicke ich hoffnungsvoll in die Zukunft.“ Gemeinsam mit VSS-Obmann Günther Andergassen konnte Jesenek dabei auch am zweiten Kegelwochenende spannende Entscheidungen in allen Kategorien beobachten. „Besonders beeindruckte mich aber eure Leidenschaft und eure Begeisterung für den Sport sowie eure Freude am Kegeln“, war Andergassen sichtlich begeistert.

 

Gleich zu Beginn gab es im 120-Wurf-Sportprogramm der B-Jugend männlich die knappste Tagesentscheidung – zumindest was den Landesmeistertitel anbelangt. Während Sebastian Unterhauser vom ASV Aldein sehr gute 547 Kegel zu Fall brachte, holte auf der Nebenbahn Aaron Tammerle vom ASV Vöran immer mehr auf. Mit schier unglaublichen 208 Kegeln bei den Abräumern holte Tammerle am Ende ganz zwei Punkte mehr als der junge Aldeiner und holte mit 549 Gesamtpunkten den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel der B-Jugend bei den Buben. Platz drei ging an Daniel Prinoth und damit ebenfalls an einen Nachwuchskegler aus Aldein. Für Unterhauser und Prinoth war es übrigens schon das zweite VSS-Edelmetall dieser Saison, bereits in der Mannschaftsmeisterschaft hatten sie gemeinsam für das Team Aldein 1 Silber geholt.

 

Gleich 38 junge Nachwuchskegler waren bei den Buben der C-Jugend am Start. Hier wurde 120 Mal in die Vollen geworfen, nach jedem Schub wurde also wieder auf alle neun Kegel geworfen. Mit sehr starken 698 Punkten durfte hier am Ende Alex Waldner vom ASV Burggräfler über seine erfolgreiche Titelverteidigung jubeln. Bereits im Vorjahr war Waldner in der C-Jugend erfolgreich gewesen, damals aber noch mit einem großen Vorsprung von mehr als dreißig Punkten. Heuer musste er hingegen bis zum Schluss gegen Fabian Grumer vom ASV Aldein um den Landesmeistertitel kämpfen. Am Ende hatte Waldner exakt elf Kegel mehr zu Fall gebracht. Den dritten Rang sicherte sich wie im Vorjahr Samuel Fink vom ASV Verdings.

 

Auch bei den Mädchen in der Kategorie A-Jugend fiel die Entscheidung im 120-Wurf-Sportprogramm. Den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und die Goldmedaille aus den Händen von VSS-Obmann Günther Andergassen holte sich dabei Alina Platter vom ASV Burggräfler dank 542 zu Fall gebrachter Kegel. Auf den Plätzen zwei und drei wurde es hingegen wieder richtig spannend. Am Ende entschied nur ein Kegel über Silber und Bronze: Katharina Schrott vom ASV Verdings gelangen nämlich 526 Punkte, Sofie Hofer vom ASV Pfeffersberg erreichte am Ende 525 Holz.

 

Die Ergebnisse vom 12. März:

C-Jugend Buben (120 Wurf in die Vollen):
1. Alex Waldner (ASV Vöran) – 698 Punkte
2. Fabian Grumer (ASV Tirol Mutspitz) – 687 Punkte
3. Samuel Fink (ASV Verdings) – 668 Punkte

B-Jugend Buben (120 Wurf Sportprogramm):
1. Aaron Tammerle (ASV Vöran) – 549 Punkte
2. Sebastian Unterhauser (ASV Aldein) – 547 Punkte
3. Daniel Prinoth (ASV Aldein) – 510 Punkte

A-Jugend Mädchen (120 Wurf Sportprogramm):
1. Alina Platter (ASV Burggräfler) – 542 Punkte
2. Katharina Schrott (ASV Verdings) – 526 Punkte
3. Sofie Hofer (ASV Pfeffersberg) – 525 Punkte

B-Jugend männlich

A-Jugend weiblich

zum Seitenanfang
13.03.2017

Spannung bis zum letzten Schub: VSS/Raiffeisen-Kegel-Landesmeister gekürt

Mit knappen Ergebnissen gingen am Sonntag, den 12. März in der Bozner Sportzone Pfarrhof die VSS/Raiffeisen Kegel-Landesmeisterschaften zu Ende. In den Kategorien C-Jugend Buben, B-Jugend Buben und A-Jugend Mädchen fielen die Entscheidungen jeweils mit den letzten Schüben.

C-Jugend männlich

Mit den Einzel-Landesmeisterschaften endete auch die VSS-Kegelsaison 2016/2017. VSS-Referentin Yvonne Jesenek konnte dabei einen durchaus zufriedenen Blick zurück werfen: „Wenn die jungen Sportler weiterhin so gute Ergebnisse zeigen und mit so viel Freude dem Kegelsport nachgehen, blicke ich hoffnungsvoll in die Zukunft.“ Gemeinsam mit VSS-Obmann Günther Andergassen konnte Jesenek dabei auch am zweiten Kegelwochenende spannende Entscheidungen in allen Kategorien beobachten. „Besonders beeindruckte mich aber eure Leidenschaft und eure Begeisterung für den Sport sowie eure Freude am Kegeln“, war Andergassen sichtlich begeistert.

 

Gleich zu Beginn gab es im 120-Wurf-Sportprogramm der B-Jugend männlich die knappste Tagesentscheidung – zumindest was den Landesmeistertitel anbelangt. Während Sebastian Unterhauser vom ASV Aldein sehr gute 547 Kegel zu Fall brachte, holte auf der Nebenbahn Aaron Tammerle vom ASV Vöran immer mehr auf. Mit schier unglaublichen 208 Kegeln bei den Abräumern holte Tammerle am Ende ganz zwei Punkte mehr als der junge Aldeiner und holte mit 549 Gesamtpunkten den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel der B-Jugend bei den Buben. Platz drei ging an Daniel Prinoth und damit ebenfalls an einen Nachwuchskegler aus Aldein. Für Unterhauser und Prinoth war es übrigens schon das zweite VSS-Edelmetall dieser Saison, bereits in der Mannschaftsmeisterschaft hatten sie gemeinsam für das Team Aldein 1 Silber geholt.

 

Gleich 38 junge Nachwuchskegler waren bei den Buben der C-Jugend am Start. Hier wurde 120 Mal in die Vollen geworfen, nach jedem Schub wurde also wieder auf alle neun Kegel geworfen. Mit sehr starken 698 Punkten durfte hier am Ende Alex Waldner vom ASV Burggräfler über seine erfolgreiche Titelverteidigung jubeln. Bereits im Vorjahr war Waldner in der C-Jugend erfolgreich gewesen, damals aber noch mit einem großen Vorsprung von mehr als dreißig Punkten. Heuer musste er hingegen bis zum Schluss gegen Fabian Grumer vom ASV Aldein um den Landesmeistertitel kämpfen. Am Ende hatte Waldner exakt elf Kegel mehr zu Fall gebracht. Den dritten Rang sicherte sich wie im Vorjahr Samuel Fink vom ASV Verdings.

 

Auch bei den Mädchen in der Kategorie A-Jugend fiel die Entscheidung im 120-Wurf-Sportprogramm. Den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und die Goldmedaille aus den Händen von VSS-Obmann Günther Andergassen holte sich dabei Alina Platter vom ASV Burggräfler dank 542 zu Fall gebrachter Kegel. Auf den Plätzen zwei und drei wurde es hingegen wieder richtig spannend. Am Ende entschied nur ein Kegel über Silber und Bronze: Katharina Schrott vom ASV Verdings gelangen nämlich 526 Punkte, Sofie Hofer vom ASV Pfeffersberg erreichte am Ende 525 Holz.

 

Die Ergebnisse vom 12. März:

C-Jugend Buben (120 Wurf in die Vollen):
1. Alex Waldner (ASV Vöran) – 698 Punkte
2. Fabian Grumer (ASV Tirol Mutspitz) – 687 Punkte
3. Samuel Fink (ASV Verdings) – 668 Punkte

B-Jugend Buben (120 Wurf Sportprogramm):
1. Aaron Tammerle (ASV Vöran) – 549 Punkte
2. Sebastian Unterhauser (ASV Aldein) – 547 Punkte
3. Daniel Prinoth (ASV Aldein) – 510 Punkte

A-Jugend Mädchen (120 Wurf Sportprogramm):
1. Alina Platter (ASV Burggräfler) – 542 Punkte
2. Katharina Schrott (ASV Verdings) – 526 Punkte
3. Sofie Hofer (ASV Pfeffersberg) – 525 Punkte

B-Jugend männlich

A-Jugend weiblich

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218