Sportprogramme
Tischtennis
Tischtennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften
25.05.2016

Tischtennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften

Rund 70 Tischtennisspieler im Alter zwischen 9 und 18 Jahren aus insgesamt zwölf Vereinen ermittelten am vergangenen Sonntag in Meran die VSS/Raiffeisen-Landesmeister des Jahres 2016. Mit vier Landesmeistertiteln waren dabei die Nachwuchsspieler des ASV Recoaro am stärksten.

Insgesamt sieben VSS/Raiffeisen-Landesmeister im Einzel und vier im Doppel wurden am Sonntag in Meran ermittelt. Vier der möglichen elf Titel sicherten sich Nachwuchstalente des ASV Recoaro aus Bozen, dazu kamen noch jeweils eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Mit Lisa Trojer vom ASC Sarntal und Gabriele Lione vom ASV Recoaro holten zwei Nachwuchsspieler gleich zweimal Gold. Trojer gewann sowohl das Einzel als auch das Doppel an der Seite von Jana Stockner bei den Allerjüngsten. Lione gelang dasselbe Kunststück bei den Junioren, wo er neben dem Einzel auch das Doppel mit seinem Teamkollegen Gioele Pozzan für sich entschied. Stark präsentierten sich in Meran auch Julia Raffl vom ASC Passeier und Kevin Clerico von ASV Recoaro mit einer Goldmedaille im Einzel und einer Silbermedaille im Doppel.

 

Unter den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen entwickelten sich dabei vor allem die Finalspiele zu richtigen Tischtenniskrimis, die oft erst im entscheidenden fünften Satz zu Ende gingen. Dass dabei neben der entsprechenden Tagesform auch ein bisschen Glück dazugehört zeigt eine interessante Statistik: Sowohl der SC Meran als auch der ASV waren je fünfmal im Finale. Während die Bozner vier Goldmedaillen holten, reichte es für die Passerstädter „nur“ zu einem Landesmeistertitel – vier Finalspiele gingen hingegen verloren.

 

Die Mannschaftswertung sicherten sich folgerichtig die Nachwuchsspieler des ASV Recoaro mit insgesamt 374 Punkten. Mit nur einem Punkt Abstand holte sich der ASV Auer Platz zwei. Die Unterlandler konnten vor allem mit einer großen Teilnehmerzahl und guten Leistungen bei den Jüngsten punkten. Das Podium komplettierte der TTK Marling mit 290 Zählern.

 

 

Die neuen VSS/Raiffeisen-Landesmeister im Tischtennis:


Allerjüngste (2005 und jünger):

Lisa Trojer (ASC Sarntal)
Alessandro Azzaro (SC Meran)


Schüler (2003/2004):

Julia Raffl (ASC Passeier)
Kevin Clerico (ASV Recoaro)


Zöglinge (2001/2002):

Miriam Egger (TTK Marling)
Luca Bertie (ASV Recoaro)


Junioren (1998/1999/2000):

Gabriele Lione (ASV Recoaro)


Doppel, Allerjüngste/Schüler:

Lisa Trojer/Jana Stockner (ASC Sarntal)
Jörg Hoffer/Mattia Gerin (ASV Eppan)


Doppel, Zöglinge/Junioren:

Miriam Egger/Lea Egger (TTK Marling)
Gioele Pozzan/Gabriele Lione (ASV Recoaro)


Vereinswertung:

1. ASV Recoaro (374 Punkte)
2. ASC Auer (373 Punkte)
3. TTK Marling (290 Punkte)

zum Seitenanfang
25.05.2016

Tischtennisnachwuchs überzeugte bei VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften

Rund 70 Tischtennisspieler im Alter zwischen 9 und 18 Jahren aus insgesamt zwölf Vereinen ermittelten am vergangenen Sonntag in Meran die VSS/Raiffeisen-Landesmeister des Jahres 2016. Mit vier Landesmeistertiteln waren dabei die Nachwuchsspieler des ASV Recoaro am stärksten.

Insgesamt sieben VSS/Raiffeisen-Landesmeister im Einzel und vier im Doppel wurden am Sonntag in Meran ermittelt. Vier der möglichen elf Titel sicherten sich Nachwuchstalente des ASV Recoaro aus Bozen, dazu kamen noch jeweils eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Mit Lisa Trojer vom ASC Sarntal und Gabriele Lione vom ASV Recoaro holten zwei Nachwuchsspieler gleich zweimal Gold. Trojer gewann sowohl das Einzel als auch das Doppel an der Seite von Jana Stockner bei den Allerjüngsten. Lione gelang dasselbe Kunststück bei den Junioren, wo er neben dem Einzel auch das Doppel mit seinem Teamkollegen Gioele Pozzan für sich entschied. Stark präsentierten sich in Meran auch Julia Raffl vom ASC Passeier und Kevin Clerico von ASV Recoaro mit einer Goldmedaille im Einzel und einer Silbermedaille im Doppel.

 

Unter den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen entwickelten sich dabei vor allem die Finalspiele zu richtigen Tischtenniskrimis, die oft erst im entscheidenden fünften Satz zu Ende gingen. Dass dabei neben der entsprechenden Tagesform auch ein bisschen Glück dazugehört zeigt eine interessante Statistik: Sowohl der SC Meran als auch der ASV waren je fünfmal im Finale. Während die Bozner vier Goldmedaillen holten, reichte es für die Passerstädter „nur“ zu einem Landesmeistertitel – vier Finalspiele gingen hingegen verloren.

 

Die Mannschaftswertung sicherten sich folgerichtig die Nachwuchsspieler des ASV Recoaro mit insgesamt 374 Punkten. Mit nur einem Punkt Abstand holte sich der ASV Auer Platz zwei. Die Unterlandler konnten vor allem mit einer großen Teilnehmerzahl und guten Leistungen bei den Jüngsten punkten. Das Podium komplettierte der TTK Marling mit 290 Zählern.

 

 

Die neuen VSS/Raiffeisen-Landesmeister im Tischtennis:


Allerjüngste (2005 und jünger):

Lisa Trojer (ASC Sarntal)
Alessandro Azzaro (SC Meran)


Schüler (2003/2004):

Julia Raffl (ASC Passeier)
Kevin Clerico (ASV Recoaro)


Zöglinge (2001/2002):

Miriam Egger (TTK Marling)
Luca Bertie (ASV Recoaro)


Junioren (1998/1999/2000):

Gabriele Lione (ASV Recoaro)


Doppel, Allerjüngste/Schüler:

Lisa Trojer/Jana Stockner (ASC Sarntal)
Jörg Hoffer/Mattia Gerin (ASV Eppan)


Doppel, Zöglinge/Junioren:

Miriam Egger/Lea Egger (TTK Marling)
Gioele Pozzan/Gabriele Lione (ASV Recoaro)


Vereinswertung:

1. ASV Recoaro (374 Punkte)
2. ASC Auer (373 Punkte)
3. TTK Marling (290 Punkte)

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218