Sportprogramme
Turnen
Kunstturnen: Meran und Lana dominieren bei VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften
18.12.2017

Kunstturnen: Meran und Lana dominieren bei VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften

Insgesamt 100 junge Nachwuchsturnerinnen sorgten im Rahmen der VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften in der Turnhalle von Latsch für einen gelungenen Jahresabschluss. Die zahlreichen Zuschauer sahen beim „Heinz-Erckert-Memorial“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SC Meran und dem SV Lana.

Bei den Mittelschülerinnen gab es heuer zwei Sieger.

Seit der Einführung des Referats Turnen im VSS im Jahr 1972 bis zu seinem plötzlichen Tod im Herbst 2004 war Heinz Erckert für die Geschicke des Turnens im Verband der Sportvereine Südtirols zuständig. Vergessen ist der „Südtiroler Turnvater“ bis heute nicht, auch dank der an ihn erinnernden VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften. Die gezeigten Vorstellungen am Sonntag in Latsch hätten Erckert jedenfalls bestimmt gefreut.

 

Besonders der Zweikampf zwischen den Nachwuchsturnerinnen des SC Meran und des SV Lana war an Spannung kaum zu überbieten. Die Meranerinnen holten drei VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel, die Lananerinnen deren zwei. Dabei kam es gar zu einem Novum: In der Kategorie der Mittelschülerinnen (Jahrgänge 2004-2006) gab es am Ende einen Gleichstand zwischen Lana und Meran. Beide Teams erreichten genau 215,10 Punkte, damit gab es erstmals im Rahmen der Mannschafts-Landesmeisterschaften zwei Landesmeister in einer Kategorie.

 

Die Medaillen-Bilanz der beiden Vereine aus dem Burggrafenamt ließ sich am Ende jedenfalls sehen. Die Nachwuchsturnerinnen aus Meran holten neben den drei Landesmeistertiteln auch noch eine Silbermedaille, für Lana gab es neben zwei Goldmedaillen gleich noch drei Mal Platz zwei. Die ersten beiden Plätze wurden in Latsch also jeweils von Meran oder Lana belegt. Für die Heimmannschaft des ASV Latsch gab es zudem genauso wie für die Nachwuchsturnerinnen des SSV Bozen zwei Mal Bronze.

 

Die höchste Punktzahl des Tages erturnte vor den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen und VSS-Referentin Carla Wieser die Meranerin Lea Pircher in der Kategorie der Oberschülerinnen. Mit 77,20 Punkten hatte sie maßgeblichen Anteil am Landesmeistertitel des SC Meran. Begeisternden Applaus gab es in Latsch aber ganz im Sinne des VSS-Jahresmottos „Sport ist wert(e)voll“ für alle Nachwuchsturnerinnen. Trotz sichtbarer Aufregung boten nämlich alle Teilnehmerinnen einen großartigen Wettkampf.

 

Den nächsten VSS-Turnwettkampf gibt es übrigens am 4. Februar in Brixen, bevor am 18. März in Lana die Einzellandesmeister gekürt werden.

 

Zu den Ergebnissen >>>

zum Seitenanfang
18.12.2017

Kunstturnen: Meran und Lana dominieren bei VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften

Insgesamt 100 junge Nachwuchsturnerinnen sorgten im Rahmen der VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften in der Turnhalle von Latsch für einen gelungenen Jahresabschluss. Die zahlreichen Zuschauer sahen beim „Heinz-Erckert-Memorial“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SC Meran und dem SV Lana.

Bei den Mittelschülerinnen gab es heuer zwei Sieger.

Seit der Einführung des Referats Turnen im VSS im Jahr 1972 bis zu seinem plötzlichen Tod im Herbst 2004 war Heinz Erckert für die Geschicke des Turnens im Verband der Sportvereine Südtirols zuständig. Vergessen ist der „Südtiroler Turnvater“ bis heute nicht, auch dank der an ihn erinnernden VSS/Raiffeisen Mannschafts-Landesmeisterschaften. Die gezeigten Vorstellungen am Sonntag in Latsch hätten Erckert jedenfalls bestimmt gefreut.

 

Besonders der Zweikampf zwischen den Nachwuchsturnerinnen des SC Meran und des SV Lana war an Spannung kaum zu überbieten. Die Meranerinnen holten drei VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel, die Lananerinnen deren zwei. Dabei kam es gar zu einem Novum: In der Kategorie der Mittelschülerinnen (Jahrgänge 2004-2006) gab es am Ende einen Gleichstand zwischen Lana und Meran. Beide Teams erreichten genau 215,10 Punkte, damit gab es erstmals im Rahmen der Mannschafts-Landesmeisterschaften zwei Landesmeister in einer Kategorie.

 

Die Medaillen-Bilanz der beiden Vereine aus dem Burggrafenamt ließ sich am Ende jedenfalls sehen. Die Nachwuchsturnerinnen aus Meran holten neben den drei Landesmeistertiteln auch noch eine Silbermedaille, für Lana gab es neben zwei Goldmedaillen gleich noch drei Mal Platz zwei. Die ersten beiden Plätze wurden in Latsch also jeweils von Meran oder Lana belegt. Für die Heimmannschaft des ASV Latsch gab es zudem genauso wie für die Nachwuchsturnerinnen des SSV Bozen zwei Mal Bronze.

 

Die höchste Punktzahl des Tages erturnte vor den Augen von VSS-Obmann Günther Andergassen und VSS-Referentin Carla Wieser die Meranerin Lea Pircher in der Kategorie der Oberschülerinnen. Mit 77,20 Punkten hatte sie maßgeblichen Anteil am Landesmeistertitel des SC Meran. Begeisternden Applaus gab es in Latsch aber ganz im Sinne des VSS-Jahresmottos „Sport ist wert(e)voll“ für alle Nachwuchsturnerinnen. Trotz sichtbarer Aufregung boten nämlich alle Teilnehmerinnen einen großartigen Wettkampf.

 

Den nächsten VSS-Turnwettkampf gibt es übrigens am 4. Februar in Brixen, bevor am 18. März in Lana die Einzellandesmeister gekürt werden.

 

Zu den Ergebnissen >>>

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217