Sportprogramme
Volleyball
VSS-Volleyball-Trainerdiplome überreicht
27.11.2017

VSS-Volleyball-Trainerdiplome überreicht

Am vergangenen Wochenende fand in Terlan die Abschlussveranstaltung zur VSS-Ausbildung für „Mini-Volleyball-Trainer“ statt. Insgesamt 27 Absolventen nahmen aus den Händen von VSS-Volleyball-Referent Kurt Jakomet und Ausbildner Martin Pöder die Urkunde des Verbandes der Sportvereine Südtirols entgegen.

Die Absolventen der VSS-Trainerausbildung mit dem VSS-Referenten Kurt Jakomet und dem Ausbildner Martin Pöder (hintere Reihe 1 u. 2 von rechts)

Der Verband Sportvereine Südtirols (VSS) setzt sich bereits seit seiner Gründung für eine qualitative Weiterentwicklung der ehrenamtlich tätigen Funktionäre ein. Mit der Trainerausbildung für den Bereich Mini-Volleyball fördert der VSS die Qualifizierung engagierter Mitarbeiter und dies besonders im Bereich der Zielgruppe Acht- bis Zwölfjährige. „In der Ausarbeitung der Ausbildung haben wir besonderen Wert auf eine hohe Qualität der Ausbildung gelegt“, betont der VSS-Referent für Volleyball, Kurt Jakomet.

 

Mit dem Brixner Sportwissenschaftler Martin Pöder konnte dabei ein Volleyball-Erfolgstrainer als Ausbildner gewonnen werden. Inhaltlich konzentrierte sich Pöder auf die Themenbereiche Grundstrukturen des Mini-Volleyballs, Motivation, Aufgabenbereiche, Bewegungsanalysen, Methodik, Spiel- und Übungsformen, Grundlagen der Individual-, Gruppen- und Mannschaftstaktik, Minivolleyball, sowie Grundlagen des Coachings.

 

Die neuen VSS-Mini-Volleyballtrainer sind Isabel Agreiter, Sophie Albenberger, Laura Bacher, Claudio Corva, Nora Dibiasi, Peter Fischnaller, Anna Frötscher, Miriam Gortan, Ilena Greif, Laura Huber, Jana Laimer, Gudrun Oberhofer, Norbert Obrist, Elisabeth Obexer, David Pardeller, Sabina Perez, Juliana Petrikova, Lisa Reifer, Sabine Schwalt, Hanna Thaler, Elisabeth Tschaffler, Andrea Wielander, Karin Wielander, Maria Wielander, Maria Wieser, Andrea Zanlucchi.

zum Seitenanfang
27.11.2017

VSS-Volleyball-Trainerdiplome überreicht

Am vergangenen Wochenende fand in Terlan die Abschlussveranstaltung zur VSS-Ausbildung für „Mini-Volleyball-Trainer“ statt. Insgesamt 27 Absolventen nahmen aus den Händen von VSS-Volleyball-Referent Kurt Jakomet und Ausbildner Martin Pöder die Urkunde des Verbandes der Sportvereine Südtirols entgegen.

Die Absolventen der VSS-Trainerausbildung mit dem VSS-Referenten Kurt Jakomet und dem Ausbildner Martin Pöder (hintere Reihe 1 u. 2 von rechts)

Der Verband Sportvereine Südtirols (VSS) setzt sich bereits seit seiner Gründung für eine qualitative Weiterentwicklung der ehrenamtlich tätigen Funktionäre ein. Mit der Trainerausbildung für den Bereich Mini-Volleyball fördert der VSS die Qualifizierung engagierter Mitarbeiter und dies besonders im Bereich der Zielgruppe Acht- bis Zwölfjährige. „In der Ausarbeitung der Ausbildung haben wir besonderen Wert auf eine hohe Qualität der Ausbildung gelegt“, betont der VSS-Referent für Volleyball, Kurt Jakomet.

 

Mit dem Brixner Sportwissenschaftler Martin Pöder konnte dabei ein Volleyball-Erfolgstrainer als Ausbildner gewonnen werden. Inhaltlich konzentrierte sich Pöder auf die Themenbereiche Grundstrukturen des Mini-Volleyballs, Motivation, Aufgabenbereiche, Bewegungsanalysen, Methodik, Spiel- und Übungsformen, Grundlagen der Individual-, Gruppen- und Mannschaftstaktik, Minivolleyball, sowie Grundlagen des Coachings.

 

Die neuen VSS-Mini-Volleyballtrainer sind Isabel Agreiter, Sophie Albenberger, Laura Bacher, Claudio Corva, Nora Dibiasi, Peter Fischnaller, Anna Frötscher, Miriam Gortan, Ilena Greif, Laura Huber, Jana Laimer, Gudrun Oberhofer, Norbert Obrist, Elisabeth Obexer, David Pardeller, Sabina Perez, Juliana Petrikova, Lisa Reifer, Sabine Schwalt, Hanna Thaler, Elisabeth Tschaffler, Andrea Wielander, Karin Wielander, Maria Wielander, Maria Wieser, Andrea Zanlucchi.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217