Sportprogramme
Volleyball
VSS/Raiffeisen-Landesmeisterschaften als großes Volleyballfest
26.05.2018

VSS/Raiffeisen-Landesmeisterschaften als großes Volleyballfest

Insgesamt 172 Mannschaften der Kategorien U10 und U12 nahmen in der Saison 2017/2018 an den VSS/Raiffeisen Volleyballmeisterschaften teil. Beim großen Finale in der Sportzone Kastelbell sorgten mehr als 140 Teams mit rund 600 Kindern für ein großes Volleyballfest. Die VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel gingen an die Mannschaften SSV Bruneck, SV Lana, SSV Bozen und Volleyteam San Giacomo.

Die VSS/Raiffeisen Volleyball-Landesmeisterschaften der Kategorien U10 und U12 nehmen beim Verband der Sportvereine Südtirols seit mittlerweile mehr als 20 Jahren einen besonderen Stellenwert ein. „Im Jahr 1996 wurde beschlossen, die Turnhalle zu verlassen und ein großes Finale unter freien Himmel und auf einem Fußballplatz auszutragen“, erklärt VSS-Volleyball-Referent Kurt Jakomet. Der Terlaner übernahm die Leitung in dieser Saison von Hubert Atz und konnte gleich bei seinen ersten Landesmeisterschaften in der Kastelbeller Sportzone Schlums mehr als 600 Kinder begrüßen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein in den Morgenstunden, leicht bewölkten Himmel am Nachmittag und sommerlichen Temperaturen entwickelte sich auch in diesem Jahr wieder ein wahres Volleyballfest. Nicht nur 600 junge Volleyballerinnen und Volleyballer aus 150 Teams waren nach Kastelbell gekommen. Rechnet man die Betreuer, Eltern und Zuschauer mit, waren rund 1.500 Menschen angereist. Unter den zahlreichen begeisterten Zuschauern waren übrigens auch Landesrätin Martha Stocker, Ressortleiter Michael Mayr, VSS-Obmann Günther Andergassen, Raiffeisenvertreter Heinrich Pohl und der Präsident des ASV Kastelbell/Tschars, Gerhard Eberhöfer, auszumachen.

 

Mit ihrem großen Einsatz, der gezeigten Leidenschaft und Spielfreude sowie mit ihrem Spaß am Sport und an der Bewegung zauberten die Nachwuchsvolleyballer allen Zuschauern ein Lächeln auf die Lippen. Aufgeteilt auf 31 Minivolleyballfelder wurde angefangen von den jüngsten Teilnehmern bis hin zur U12 – ganz nach dem neuen VSS-Jahresmotto Sport{VEREIN~t} –über sieben Stunden lang auf unterschiedlichstem Spielniveau gepritscht, gebaggert und geschmettert. „Ihr könnt wirklich stolz auf euch und eure Leistung sein“, sprach daher VSS-Obmann Günther Andergassen allen Teilnehmern ein großes Lob aus. Begeistert zeigte sich auch Sportlandesrätin Martha Stocker: „Für mich seid ihr heute alle Gewinner, schließlich habt ihr alle euer Bestes gegeben und auch sichtlich Spaß dabei gehabt.“

 

Aus sportlicher Sicht waren die vom ASV Kastelbell/Tschars hervorragend organisierten Finalspiele vor allem geprägt von engen und spannenden Finalspielen. Die knappste Finalentscheidung des Tages sahen die Zuschauer dabei im Endspiel der Kategorie U12 Mädchen. Das Team des SSV Bozen gewann dabei gegen ASV Volleyteam 1 in zwei umkämpften Sätzen mit 25:22 und 25:18. Die weiteren Titel holten sich der SSV Bruneck (U10 Buben und gemischte Teams), Volleyteam San Giacomo (U10 Mädchen) und SV Lana 1 (U12 Buben).



Die VSS/Raiffeisen-Volleyball-Landesmeister U10 und U12 2017/2018:

 

U10 Mädchen:

1. Volleyteam San Giacomo 1
2. ASV Neumarkt
3. SV Lana 3
4. SSV Brixen 1


U10 gemischt (Buben und Mädchen):

1. SSV Bruneck
2. ASV Riffian Kuens
3. SV Lana
4. ASV Villnöss


U12 Mädchen:

1. SSV Bozen 3
2. ASD Volleytime 1
3. ASV Tramin
4. ASV Partschins


U12 Buben:

1. SV Lana 1
2. SportTeam Südtirol 7
3. SV Lana 2
4. SV Lana 4

zum Seitenanfang
26.05.2018

VSS/Raiffeisen-Landesmeisterschaften als großes Volleyballfest

Insgesamt 172 Mannschaften der Kategorien U10 und U12 nahmen in der Saison 2017/2018 an den VSS/Raiffeisen Volleyballmeisterschaften teil. Beim großen Finale in der Sportzone Kastelbell sorgten mehr als 140 Teams mit rund 600 Kindern für ein großes Volleyballfest. Die VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel gingen an die Mannschaften SSV Bruneck, SV Lana, SSV Bozen und Volleyteam San Giacomo.

Die VSS/Raiffeisen Volleyball-Landesmeisterschaften der Kategorien U10 und U12 nehmen beim Verband der Sportvereine Südtirols seit mittlerweile mehr als 20 Jahren einen besonderen Stellenwert ein. „Im Jahr 1996 wurde beschlossen, die Turnhalle zu verlassen und ein großes Finale unter freien Himmel und auf einem Fußballplatz auszutragen“, erklärt VSS-Volleyball-Referent Kurt Jakomet. Der Terlaner übernahm die Leitung in dieser Saison von Hubert Atz und konnte gleich bei seinen ersten Landesmeisterschaften in der Kastelbeller Sportzone Schlums mehr als 600 Kinder begrüßen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein in den Morgenstunden, leicht bewölkten Himmel am Nachmittag und sommerlichen Temperaturen entwickelte sich auch in diesem Jahr wieder ein wahres Volleyballfest. Nicht nur 600 junge Volleyballerinnen und Volleyballer aus 150 Teams waren nach Kastelbell gekommen. Rechnet man die Betreuer, Eltern und Zuschauer mit, waren rund 1.500 Menschen angereist. Unter den zahlreichen begeisterten Zuschauern waren übrigens auch Landesrätin Martha Stocker, Ressortleiter Michael Mayr, VSS-Obmann Günther Andergassen, Raiffeisenvertreter Heinrich Pohl und der Präsident des ASV Kastelbell/Tschars, Gerhard Eberhöfer, auszumachen.

 

Mit ihrem großen Einsatz, der gezeigten Leidenschaft und Spielfreude sowie mit ihrem Spaß am Sport und an der Bewegung zauberten die Nachwuchsvolleyballer allen Zuschauern ein Lächeln auf die Lippen. Aufgeteilt auf 31 Minivolleyballfelder wurde angefangen von den jüngsten Teilnehmern bis hin zur U12 – ganz nach dem neuen VSS-Jahresmotto Sport{VEREIN~t} –über sieben Stunden lang auf unterschiedlichstem Spielniveau gepritscht, gebaggert und geschmettert. „Ihr könnt wirklich stolz auf euch und eure Leistung sein“, sprach daher VSS-Obmann Günther Andergassen allen Teilnehmern ein großes Lob aus. Begeistert zeigte sich auch Sportlandesrätin Martha Stocker: „Für mich seid ihr heute alle Gewinner, schließlich habt ihr alle euer Bestes gegeben und auch sichtlich Spaß dabei gehabt.“

 

Aus sportlicher Sicht waren die vom ASV Kastelbell/Tschars hervorragend organisierten Finalspiele vor allem geprägt von engen und spannenden Finalspielen. Die knappste Finalentscheidung des Tages sahen die Zuschauer dabei im Endspiel der Kategorie U12 Mädchen. Das Team des SSV Bozen gewann dabei gegen ASV Volleyteam 1 in zwei umkämpften Sätzen mit 25:22 und 25:18. Die weiteren Titel holten sich der SSV Bruneck (U10 Buben und gemischte Teams), Volleyteam San Giacomo (U10 Mädchen) und SV Lana 1 (U12 Buben).



Die VSS/Raiffeisen-Volleyball-Landesmeister U10 und U12 2017/2018:

 

U10 Mädchen:

1. Volleyteam San Giacomo 1
2. ASV Neumarkt
3. SV Lana 3
4. SSV Brixen 1


U10 gemischt (Buben und Mädchen):

1. SSV Bruneck
2. ASV Riffian Kuens
3. SV Lana
4. ASV Villnöss


U12 Mädchen:

1. SSV Bozen 3
2. ASD Volleytime 1
3. ASV Tramin
4. ASV Partschins


U12 Buben:

1. SV Lana 1
2. SportTeam Südtirol 7
3. SV Lana 2
4. SV Lana 4

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217