Sportprogramme
Wintersport
VSS-Nachwuchsskifahrer stehen wieder auf der Piste
09.01.2017

VSS-Nachwuchsskifahrer stehen wieder auf der Piste

Das lange Warten auf die VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft hat ein Ende. Seit dem vergangenen Wochenende zaubern Südtirols Wintersport-Nachwuchstalente wieder schnelle Schwünge auf die heimischen Skipisten. Bei den ersten vier Rennen am 8. Jänner waren insgesamt 833 Kinder am Start.

Exakt 833 Kinder sorgten zum Auftakt der 38. VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft in St. Valentin, Olang, Feldthurns und auf der Seiser Alm trotz eisiger Temperaturen für großartige Stimmung, tolle Zeiten und unbändige Freude am Wintersport. Damit darf sich VSS-Wintersportreferent Hans Staffler erneut über klar ansteigende Teilnehmerzahlen freuen. Vor zwei Jahren standen nämlich zum Auftakt der Serie noch 776 Nachwuchsläufer am Start, im Vorjahr waren es zu Saisonbeginn 806 Kinder.

 

Die meisten Nachwuchsskifahrer waren zum Saisonauftakt auf der Seiser Alm dabei. Den ersten Slalom der Saison 2017 wollten sich gleich 258 Buben und Mädchen nicht entgehen lassen. Die Veranstalter des ASC Seiser Alpe durften sich dabei mit Alex Silbernagl (U10 Buben) und Elias Scherer (U12 Buben) über zwei Siege freuen. Die weiteren Tagesbestzeiten fuhren Nina Hofer (ASC Sarntal/U8 Mädchen), Philipp Fischnaller (ASC Terlan/U8 Buben), Hanna Bachmann (ASV Tramin/U10 Mädchen) und Nora Pernstich (SC Jochgrimm/U12 Mädchen).

 

In Olang ermittelten 232 Kinder die Tagesschnellsten im Slalom. Die zahlreichen Zuschauer im Zielbereich sahen dabei unter anderem einen Dreifacherfolg des SK Ahrntal in der Kategorie U8 Buben. Robin Stolzlechner siegte hier vor seinen Teamkollegen Alessandro Galluzzi und Maximilian Tasser. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden auch David Castlunger (U10) vom ASC Ladinia und Jonas Feichter (U12) vom ASV Taisten. Die VSS-Landesmeister des Jahres 2016 gewannen in Olang jeweils ihre Alterskategorien. Beeindruckend auch die Leistung von Lina Stoll. Die U12-Fahrerin des ASV Taisten hat 10 der letzten 11 Zonenrennen in ihrer Alterskategorie für sich entschieden, so auch am vergangenen Sonntag in Olang. Ebenfalls als Tagessieger feiern lassen durften sich Emma Schuster (ASC Rasen/U8 Mädchen) und Anna Wisthaler (ASC Drei Zinnen/U10 Mädchen).

 

Beim Rennen der Zone 3 in Feldthurns standen insgesamt 202 Kinder am Start. Auch hier feierte mit Patrick Comploj ein VSS-Landesmeister des Jahres 2016 einen Tagessieg. Der Athlet des SC Gherdeina gewann in der Kategorie U12 Buben. Die restlichen Tagessieger im Eisacktal waren Ilina Rieder (ASV Gitschberg/U8 Mädchen), Samuel Gruber (ASV Feldthurns/U8 Buben), Viktoria Leitner (ASV Ridnaun/U10 Mädchen), Noah Staudacher (ASV Gossensass/U10 Buben) und Maria De Nardin (SC Gherdeina/U12 Mädchen).

 

Exakt 150 Nachwuchsathletinnen und -athleten standen beim Slalom in St. Valentin auf der Haide am Start. Die Siege in Zone 1 gingen dabei an Theresa Unterweger (ASV Riffian-Kuens/U8 Mädchen), Max Prantl (ASV Tscherms/U8 Buben), Nattaly Troger (ASI Pancrazio/U10 Mädchen), Noah Gamper (ASV Tscherms/U10 Buben), Bianca Gufler (ASC Passeier/U12 Mädchen) und Tobias Peer (ASC Haid/U12 Buben).

 

Bereits am 22. Jänner finden die Rennen des zweiten Termins zur VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft 2017 statt. Dann steht in Ulten, Jochgrimm, Wolkenstein und Sexten jeweils ein Riesentorlauf auf dem Programm.

 

Zu den vollständigen Ergebnissen der 1. Rennen >>>

zum Seitenanfang
09.01.2017

VSS-Nachwuchsskifahrer stehen wieder auf der Piste

Das lange Warten auf die VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft hat ein Ende. Seit dem vergangenen Wochenende zaubern Südtirols Wintersport-Nachwuchstalente wieder schnelle Schwünge auf die heimischen Skipisten. Bei den ersten vier Rennen am 8. Jänner waren insgesamt 833 Kinder am Start.

Exakt 833 Kinder sorgten zum Auftakt der 38. VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft in St. Valentin, Olang, Feldthurns und auf der Seiser Alm trotz eisiger Temperaturen für großartige Stimmung, tolle Zeiten und unbändige Freude am Wintersport. Damit darf sich VSS-Wintersportreferent Hans Staffler erneut über klar ansteigende Teilnehmerzahlen freuen. Vor zwei Jahren standen nämlich zum Auftakt der Serie noch 776 Nachwuchsläufer am Start, im Vorjahr waren es zu Saisonbeginn 806 Kinder.

 

Die meisten Nachwuchsskifahrer waren zum Saisonauftakt auf der Seiser Alm dabei. Den ersten Slalom der Saison 2017 wollten sich gleich 258 Buben und Mädchen nicht entgehen lassen. Die Veranstalter des ASC Seiser Alpe durften sich dabei mit Alex Silbernagl (U10 Buben) und Elias Scherer (U12 Buben) über zwei Siege freuen. Die weiteren Tagesbestzeiten fuhren Nina Hofer (ASC Sarntal/U8 Mädchen), Philipp Fischnaller (ASC Terlan/U8 Buben), Hanna Bachmann (ASV Tramin/U10 Mädchen) und Nora Pernstich (SC Jochgrimm/U12 Mädchen).

 

In Olang ermittelten 232 Kinder die Tagesschnellsten im Slalom. Die zahlreichen Zuschauer im Zielbereich sahen dabei unter anderem einen Dreifacherfolg des SK Ahrntal in der Kategorie U8 Buben. Robin Stolzlechner siegte hier vor seinen Teamkollegen Alessandro Galluzzi und Maximilian Tasser. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden auch David Castlunger (U10) vom ASC Ladinia und Jonas Feichter (U12) vom ASV Taisten. Die VSS-Landesmeister des Jahres 2016 gewannen in Olang jeweils ihre Alterskategorien. Beeindruckend auch die Leistung von Lina Stoll. Die U12-Fahrerin des ASV Taisten hat 10 der letzten 11 Zonenrennen in ihrer Alterskategorie für sich entschieden, so auch am vergangenen Sonntag in Olang. Ebenfalls als Tagessieger feiern lassen durften sich Emma Schuster (ASC Rasen/U8 Mädchen) und Anna Wisthaler (ASC Drei Zinnen/U10 Mädchen).

 

Beim Rennen der Zone 3 in Feldthurns standen insgesamt 202 Kinder am Start. Auch hier feierte mit Patrick Comploj ein VSS-Landesmeister des Jahres 2016 einen Tagessieg. Der Athlet des SC Gherdeina gewann in der Kategorie U12 Buben. Die restlichen Tagessieger im Eisacktal waren Ilina Rieder (ASV Gitschberg/U8 Mädchen), Samuel Gruber (ASV Feldthurns/U8 Buben), Viktoria Leitner (ASV Ridnaun/U10 Mädchen), Noah Staudacher (ASV Gossensass/U10 Buben) und Maria De Nardin (SC Gherdeina/U12 Mädchen).

 

Exakt 150 Nachwuchsathletinnen und -athleten standen beim Slalom in St. Valentin auf der Haide am Start. Die Siege in Zone 1 gingen dabei an Theresa Unterweger (ASV Riffian-Kuens/U8 Mädchen), Max Prantl (ASV Tscherms/U8 Buben), Nattaly Troger (ASI Pancrazio/U10 Mädchen), Noah Gamper (ASV Tscherms/U10 Buben), Bianca Gufler (ASC Passeier/U12 Mädchen) und Tobias Peer (ASC Haid/U12 Buben).

 

Bereits am 22. Jänner finden die Rennen des zweiten Termins zur VSS/Raiffeisen Kinderskimeisterschaft 2017 statt. Dann steht in Ulten, Jochgrimm, Wolkenstein und Sexten jeweils ein Riesentorlauf auf dem Programm.

 

Zu den vollständigen Ergebnissen der 1. Rennen >>>

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218